Tunnelbau und Tunnelsicherheit

Tunnel sind die aufwendigsten und teuersten Konstruktionen im Straßenverkehrsnetz. Sie werden dann gebaut, wenn aus Gründen der Überwindung natürlicher Hindernisse, des Lärm- und Landschaftsschutzes oder der Platzmangel in Ballungsräumen, Straßen in Tunnel verlegt werden müssen.

Für Planung, Bau und Betrieb sind die verschiedensten Fachgebiete des Ingenieurwesens zusammenzuführen (Geologie, Verkehrsplanung, Baubetrieb, Maschinenbau, Elektrotechnik etc.). Diese und viele andere Spezialisten tragen mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zum umweltschonenden und wirtschaftlichen Bau und störungsfreien Betrieb der Tunnel bei.

Verwaltungsbehörde für Tunnel im Zuge der Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen ist Straßen.NRW (Ausnahme: Tunnel in der Baulast der Städte).

Tunnelbau

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert:

Tunnelsicherheit

Tunnelsicherheit wird in Nordrhein-Westfalen groß geschrieben. Mit 55 Tunneln, die der Landesbetrieb zurzeit betreut, hat NRW die dritthöchste "Tunneldichte" bundesweit vorzuweisen.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert:

Tunnelleitzentrale von Straßen.NRW
öffnen
Foto: Videoüberwachung in der Tunnelleitzentrale

Am 08.08.2006 erfolgte die Inbetriebnahme der größten Tunnelleitzentrale Deutschlands mit zwei Standorten (Duisburg und Hamm): Status- und Alarmmeldungen sämtlicher "Straßen.NRW-Tunnel" werden dort 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr entgegengenommen. Tunnel ab einer Länge von 400 Metern werden dort ständig videoüberwacht.

Was außerdem getan wurde und wird:

  • Für alle "Straßen.NRW-Tunnel" wurden Sicherheitsbeauftragte und Tunnelmanager benannt.
  • Im April 2004 gründet Straßen.NRW ein "Kompetenzcentrum für Tunnelsicherheit".
  • Sicherheitsdokumentation / Risikoanalysen / AGAP: Für alle "Straßen.NRW-Tunnel" ab 400 m Länge, auch für die Tunnel des Nachrüstprogramms, werden Sicherheitsdokumentationen erstellt. Die Sicherheitsdokumentation eines Tunnels beschreibt alle Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Tunnelnutzer und beinhaltet darüber hinaus alle Dokumente, die für die Sicherheit im Tunnel relevant sind, wie beispielsweise Risikoanalysen oder den Alarm- und Gefahrenabwehrplan (AGAP).
  • Der AGAP, auf Basis einer landesweiten Musterlösung, gewährleistet das optimale "Handling" im Notfall und optimiert die Zusammenarbeit von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, Einsatzkräften der Straßenbauverwaltung vor Ort und der Tunnelleitzentrale. Für die meisten Tunnel ist der AGAP inzwischen aufgestellt.
  • In enger Zusammenarbeit zwischen Straßenbauverwaltung, Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften wurden erste Übungen für unterschiedliche Notfälle durchgeführt. Die gesammelten Erfahrungen fließen in die Planung weiterer Übungen ein.
  • Alle Tunnelprojekte (Tunnel im Bau oder in der Planung) werden auf die Einhaltung der aktuellen Richtlinien überprüft und ggf. an die aktuellen Richtlinien angepasst.
  • Brandversuche: Vor der Inbetriebnahme eines Tunnels bzw. vor der Wiedereröffnung nach der Tunnelnachrüstung werden Brandversuche durchgeführt, um sicherzugehen, dass die Brandmeldeanlage und alle anderen relevanten Sicherheitseinrichtungen, z.B. die Rauchabsaugung oder die Orientierungsbeleuchtung für den Brandfall, einwandfrei funktionieren.
Bauzeiten für das Tunnelnachrüstprogramm
öffnen

Stand: März 2018

A2 Gelsenkirchen-Erle

Fertiggestellt

Mittelstreifenüberfahrten

Ab 2019

Erweiterung Brandmeldeanlagen, verkehrstechnische Tunnelausstattung, Handfeuermelder und bauliche Maßnahmen, Wandbeschichtung.

A40 Bochum-Grumme

Fertiggestellt

Arbeiten an zentraler Leittechnik, Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung, verkehrstechnischer Tunnelausstattung, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Löschwasserversorgung, Mittelstreifenüberfahrt.

Ab 2018

Baulicher Brandschutz an der Tunnelmittelwand und im Kabeltrog.

A40 Ruhrschnellweg (Essen)

Fertiggestellt

Fluchttüren, Fluchtwegkennzeichnung über den Fluchttüren, visueller Leiteinrichtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an den Mittelwänden, Erneuerung Notrufstationen, Notrufkennzeichnung, baulicher Brandschutz im Tunnel und im Betriebsgebäude, Teilsanierung der Tunneldecke, Belüftungs- und Entrauchungsanlage, Belüftungssteuerung, zentraler Leittechnik, Erneuerung Brandmeldeanlage, Handfeuerlöschern, verkehrstechnischer Tunnelausstattung, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Löschwasserversorgung, Mittelstreifenüberfahrt und bauliche Maßnahmen.

Ab 2018

Arbeiten an der zentralen Leittechnik, Brandmeldetechnik.

A44 Birth (Velbert)

Fertiggestellt

Fluchtwegkennzeichnung über den Fluchttüren, Notrufkennzeichnung, Notrufsäulen an den Tunnelportalen, Fluchttüren mit Fluchtwegkennzeichnung, Notbeleuchtung, visueller Leiteinrichtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung, Mittelstreifenüberfahrten, Belüftungssteuerung, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Handfeuerlöschern, Löschwasserversorgung, verkehrstechnischer Tunnelausstattung, zentraler Leittechnik, Brandmeldeanlage, Handfeuermeldern, Erneuerung des Betriebsgebäudes und bauliche Maßnahmen, Wandbeschichtung.

Seit 2018

Abdichtung der Tunnelwand am Widerlager, Ergänzung Lärmschutzelemente.

A44 Flughafen (Düsseldorf)

Fertiggestellt

Fluchtwegkennzeichnung über den Fluchttüren, Notrufkennzeichnung, Fluchttüren.

Ab 2019

Arbeiten an Notbeleuchtung, visueller Leiteinrichtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an Mittelwänden, Fluchttüren mit Fluchtwegkennzeichnung, Beleuchtungsanlage, Belüftungsanlage, Belüftungssteuerung, Notrufstationen, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Handfeuerlöscher, Löschwasserversorgung, Mittelstreifenüberfahrten, verkehrstechnische Tunnelausstattung, zentraler Leittechnik, Erweiterung Brandmeldeanlage, Handfeuermelder und bauliche Maßnahmen, Wandbeschichtung.

A44 Reichswaldallee (Düsseldorf-Rath)

Fertiggestellt

Fluchtwegkennzeichnung, Notrufkennzeichnung.

Ab 2019

Arbeiten an der Notbeleuchtung, visueller Leiteinrichtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an Mittelwänden, Fluchttüren mit Fluchtwegkennzeichnung, Beleuchtungsanlage, Belüftungsanlage, Belüftungssteuerung, Notrufstationen, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Handfeuerlöscher, Löschwasserversorgung, Mittelstreifenüberfahrten, verkehrstechnische Tunnelausstattung, zentraler Leittechnik, Erweiterung Brandmeldeanlage, Handfeuermelder und bauliche Maßnahmen, Wandbeschichtung.

A44 Strümp (Meerbusch)

Fertiggestellt

Arbeiten an Kabeltragsystemen, Wandbeschichtung.

Ab 2021

Umfang der weiteren Arbeiten zur Anpassung an den Sicherheitsstandard der RABT 2006 erst nach abgeschlossener Bauwerksuntersuchung bekannt.

A44 Rheinschlinge (Meerbusch)

Fertiggestellt

Arbeiten an Kabeltragsystemen, Wandbeschichtung.

Ab 2021

Umfang der weiteren Arbeiten zur Anpassung an den Sicherheitsstandard der RABT 2006 erst nach abgeschlossener Bauwerksuntersuchung bekannt.

A44 Schwarzbach (Düsseldorf)

Ab 2019

Arbeiten an Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, Löschwasserversorgung, Mittelstreifenüberfahrten, zentraler Leittechnik, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Beleuchtungsanlage und bauliche Maßnahmen, Wandbeschichtung.

A46 Galerie Sternenberg (Wuppertal)

Ab 2022

Umfang der Arbeiten zur Anpassung an den Sicherheitsstandard der RABT 2006 erst nach abgeschlossener Bauwerksuntersuchung bekannt

A46 Hemberg (Meschede-Hemberg)

Fertiggestellt

Notbeleuchtung, visuelle Leiteinrichtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an Mittelwänden, Notrufsäulen, Fluchttüren, Handfeuerlöscher, zentrale Leittechnik, Belüftung Betriebsgebäude, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Mittelstreifenüberfahrten, Löschwasserversorgung, neue Fahrbahndecke.

Ab 2019

Arbeiten an verkehrstechnischer Tunnelausstattung, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Anpassung Beleuchtungsanlage, Erweiterung zentrale Leittechnik und bauliche Maßnahmen, Wandbeschichtung.

A46 Olpe (Meschede-Olpe)

Fertiggestellt

Notbeleuchtung, visuelle Leiteinrichtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an Mittelwänden, Notrufsäulen, Fluchttüren, Handfeuerlöscher, zentrale Leittechnik, Belüftung Betriebsgebäude, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Mittelstreifenüberfahrten, Löschwasserversorgung, neue Fahrbahndecke.

Ab 2019

Arbeiten an verkehrstechnischer Tunnelausstattung, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Anpassung Beleuchtungsanlage, Erweiterung zentrale Leittechnik und bauliche Maßnahmen, Wandbeschichtung.

A46 Uentrop (Arnsberg-Uentrop)

Fertiggestellt

Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, zentrale Leittechnik, Einbruch- / Brandmeldeanlage für Betriebsgebäude, hitzebeständige Verkabelung, Mittelstreifenüberfahrten, Löschwasserversorgung.

Ab 2018

Erweiterung der Brandmeldeanlage, Erneuerung Beleuchtungsanlage.

A46 Universität (Düsseldorf)

Fertiggestellt

Brandmeldeanlage, Handfeuermelder, Beleuchtungsanlage, Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an Mittelwänden, Fluchttüren, Notrufkennzeichnung, Handfeuerlöschern, Notrufstationen, Wandbeschichtung, Arbeiten an visueller Leiteinrichtung, verkehrstechnischer Tunnelausstattung, zentraler Leittechnik, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Mittelstreifenüberfahrten, Löschwasserversorgung und bauliche Maßnahmen.

Ab 2019

Belüftungsanlage, Belüftungssteuerung.

A46 Wersten (Düsseldorf)

Fertiggestellt

Fertiggestellt

Brandmeldeanlage, Handfeuermelder, Beleuchtungsanlage, Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an Mittelwänden, Fluchttüren, Notrufkennzeichnung, Handfeuerlöschern, Notrufstationen, Wandbeschichtung, Arbeiten an visueller Leiteinrichtung, verkehrstechnischer Tunnelausstattung, zentraler Leittechnik, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Mittelstreifenüberfahrten, Löschwasserversorgung und bauliche Maßnahmen.

Ab 2019

Belüftungsanlage, Belüftungssteuerung.

A52 Huttrop (Essen)

Seit 2016

Arbeiten an Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, Notrufstationen, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Handfeuerlöschern, Löschwasserversorgung, Mittelstreifenüberfahrten, zentraler Leittechnik, Beleuchtungsanlage, visueller Leiteinrichtung, verkehrstechnischer Tunnelausstattung, Videoüberwachung und bauliche Maßnahmen, Wandbeschichtung.

A535 Großer Busch (Wuppertal-Dornap)

Fertiggestellt

Wandbeschichtung

Seit 2013

Arbeiten an Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, Notrufsäulen an Tunnelportalen, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Handfeuerlöschern, Löschwasserversorgung, Mittelstreifenüberfahrten, zentraler Leittechnik, Beleuchtungsanlage, Brandmeldeanlage und bauliche Maßnahmen.

B42 Tunnel Oberdollendorf (Königswinter)

Fertiggestellt

Löschwasserversorgung (Löschwasserleitung/ -behälter), zusätzliches Fluchttreppenhaus; zusätzliche Zugänge für BOS-Kräfte.

Ab 2019

Arbeiten an Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an Mittelwänden, Belüftungsanlage, Belüftungssteuerung, Notrufstationen, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Mittelstreifenüberfahrt, verkehrstechnischer Tunnelausstattung, zentraler Leittechnik, Brandmeldeanlage, Beleuchtungsanlage und bauliche Maßnahmen.

B42 Galerie Oberdollendorf (Königswinter)

Ab 2019

Arbeiten an Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an Mittelwänden, Belüftungsanlage, Belüftungssteuerung, Notrufstationen, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Mittelstreifenüberfahrt, verkehrstechnischer Tunnelausstattung, zentraler Leittechnik, Brandmeldeanlage, Beleuchtungsanlage und bauliche Maßnahmen.

B42 Oberkassel (Bonn-Oberkassel)

Fertiggestellt

zusätzliche Fluchttreppenhäuser; zusätzliche Zugänge für BOS-Kräfte.

Ab 2019

Arbeiten an Löschwasserversorgung, Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung an Mittelwänden, Notrufstationen, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Handfeuerlöschern, Mittelstreifenüberfahrt, verkehrstechnischer Tunnelausstattung, zentraler Leittechnik, Brandmeldeanlage, Beleuchtungsanlage und bauliche Maßnahmen.

B61 Weserauentunnel (Porta Westfalica)

Fertiggestellt

Arbeiten an visueller Leiteinrichtung, schwenkbare Portalkameras, Erweiterung Videoüberwachung, Erweiterung Lautsprecheranlage, Videoüberwachung (Nothaltebuchten), Erneuerung der Fluchttüren (Mittelwand und Fluchttreppenhäuser)

Ab 2020

Erneuerung der verkehrstechnischen Tunnelausstattung (Anpassung an die gültige Richtlinie), Erweiterung der Videotechnik, Erweiterung der Brandmeldeanlagen, digitaler Tunnelfunk, bauliche Maßnahmen.

B229 Altstadttunnel (Arnsberg)

Fertiggestellt

Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Handfeuerlöscher, Brandmeldeanlage im Betriebsgebäude, unterbrechungsfreie Stromversorgung.

Ab 2022

Anbindung der zentralen Leittechnik, Erneuerung der Notrufsäulen, Anpassung der Verkehrstechnik.

L34 Militärringstraße (Köln)

Ab 2022

Umfang der Arbeiten zur Anpassung an den Sicherheitsstandard der RABT 2006 erst nach abgeschlossener Bauwerksuntersuchung bekannt

L70 Kiesberg (Wuppertal)

Seit Juni 2016 fertiggestellt

Arbeiten an Belüftungssteuerung, zentraler Leittechnik und bauliche Maßnahmen. Arbeiten an Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung, Videoüberwachung, Lautsprecheranlage, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Handfeuerlöschern, zentraler Leittechnik, Löschwasserversorgung, visuelle Leiteinrichtungen, unterbrechungsfreie Stromversorgung und bauliche Maßnahmen.

L107 Velbert-Langenberg

Fertiggestellt

Arbeiten an Belüftungssteuerung.

Ab 2019

Erweiterung der Belüftungsanlage, zentraler Leittechnik, Erweiterung der Videoüberwachung, Umbau der Lautsprecheranlage, Notrufstationen und bauliche Maßnahmen, Wandbeschichtung.

L260 Adenauerallee (Aachen)

Ab 2019

Betriebsgebäude, Arbeiten an Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Brandmeldeanlage, Beleuchtungsanlage, zentraler Leittechnik und bauliche Maßnahmen.

L260 Westbahnhof (Aachen)

Ab 2022

Arbeiten an Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Brandmeldeanlage, Handfeuerlöschern, Beleuchtungsanlage, zentrale Leittechnik.

L418 Hahnerberg (Wuppertal)

Fertiggestellt

Arbeiten an Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, Mittelstreifenüberfahrt, zentraler Leittechnik, Beleuchtungsanlage, Notrufsäulen an Tunnelportalen, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, verkehrstechnischer Ausstattung und bauliche Maßnahmen.

L530 Rathaustunnel (Lüdenscheid)

Ab 2018

Umfang der Arbeiten zur Anpassung an den Sicherheitsstandard der RABT 2006 erst nach abgeschlossener Bauwerksuntersuchung bekannt.

L562 Wellersberg (Siegen)

Fertiggestellt

Notbeleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Handfeuerlöscher, Brandmeldeanlage im Betriebsgebäude, unterbrechungsfreie Stromversorgung.

Ab 2016

Erneuerung und Anbindung der zentralen Leittechnik, Erneuerung der Notrufsäulen.

L601 Altendorfer Straße (Dorsten)

Ab 2018

Arbeiten zur Anpassung an den Sicherheitsstandard der RABT 2006 u.a. Beleuchtungsanpassung.

L697 Hestenberg (Plettenberg)

Ab 2020

Arbeiten zur Anpassung an den Sicherheitsstandard der RABT 2006 u.a. Anpassung der Brandlüftung und der Sensorik im Havariebecken.

L751 Menkhauser Berg (Oerlinghausen)

Fertiggestellt

Notbeleuchtung, visuelle Leiteinrichtung, Fluchtwegkennzeichnung und Orientierungsbeleuchtung, Notrufstation, Videoüberwachung, Tunnelfunk/Verkehrsfunk, Lautsprecheranlage, Brandmeldeanlage, verkehrstechnische Tunnelausstattung, Erneuerung der zentralen Leittechnik, unterbrechungsfreie Stromversorgung, Sichttrübemesseinrichtung, Fluchtstollen, Havariebecken (Südportal).

Ab 2019

Anpassung der Lüftungssteuerung, Havariebecken (Nordportal).

Sicheres Fahren im Tunnel/Verhalten im Notfall
öffnen
  • Fahren Sie im Tunnel immer mit Licht.
  • Nehmen Sie die Sonnenbrille ab.
  • Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung.
  • Schalten Sie Ihr Radio ein.
  • Seien Sie aufmerksam und halten Sie Abstand zum Vordermann.
  • Halten Sie nur im Notfall an.
  • Fahren Sie nicht rückwärts und wenden Sie Ihr Fahrzeug nicht.
  • Achten Sie bei der Tunneldurchfahrt auf die Sicherheitseinrichtungen und prägen Sie sich diese ein.

Was tun im Notfall?

Der Notfall in einem Tunnel stellt hohe Ansprüche an alle Verkehrsteilnehmer. Wenn Ampeln am Tunnelportal auf Rot schalten, Schranken die Einfahrt versperren, Lautsprecherdurchsagen durch die Röhren schallen und Lüfter beim Brandalarm ihre Arbeit aufnehmen, müssen die Autofahrer wissen, wie sie sich richtig verhalten.

Zunächst gilt: Um keine Zeit zu verlieren, wird der Alarm in einem Tunnel durch sensibel reagierende Messtechnik ausgelöst. Die Messtechnik wird von einer rund um die Uhr besetzten Tunnelleitzentrale aus überwacht. Wenn es im Tunnel brennt, die Lüftung ausfällt oder Wasser die Durchfahrt gefährdet, wird automatisch ein Alarm ausgelöst. Der Alarm erreicht gleichzeitig die Tunnelleitzentrale, die Feuerwehr und die Polizei.

Bis die Einsatzkräfte vor Ort sind, werden alle Sicherheitseinrichtungen automatisch oder von der Tunnelleitzentrale aus gesteuert. Sobald die Einsatzkräfte vor Ort sind, geben diese den Ton an. Die Einsatzkräfte informieren auch den Rundfunk und geben Informationen und Handlungsanweisungen durch. Jeder Verkehrsteilnehmer sollte darum den Verkehrsfunk einschalten und auf die Warninformationen hören.

  • Wenn die Ampeln an den Tunnelportalen Rotlicht anzeigen, halten Sie an und fahren Sie nicht mehr in den Tunnel ein.
  • Blockieren Sie bei Rotlicht nicht den Schrankenbereich, damit die Schranken den Tunnel verschließen können.
  • Achten Sie auf die Lautsprecherdurchsagen und Durchsagen im Radio.
  • Schalten Sie das Warnblinklicht ein und halten Sie Abstand zum Vordermann.
  • Bilden Sie eine Rettungsgasse für die Einsatzkräfte.
  • Wenn ein Unfall passiert, sichern Sie die Unfallstelle ab, melden Sie den Vorfall über die Notrufstation und leisten Sie "Erste Hilfe".
  • Wenn es brennt, lösen Sie den Brandalarm an der Notrufnische aus und verlassen Sie schnellstmöglich den Tunnel über die gekennzeichneten Fluchtwege (Fluchttüren oder Ein- und Ausfahrtportale).
  • Und: Wenn Sie in die benachbarte Tunnelröhre flüchten, kann es sein, dass dort noch Autos fahren. Bitte achten Sie dort also auf den fließenden Verkehr!