Jetzt mit
Freunden teilen:

B7: Instandsetzung der Ostring-Brücken in Brilon

Im Auftrag der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift werden vier Brücken im Verlauf der B7 (Ostring) in Brilon instand gesetzt. Die Brücken befinden sich im Straßenabschnitt zwischen der Kreuzung Lederke/Ostring/Altenbürener Straße und dem Kreisverkehr Möhnestraße. Sie überqueren in diesem Bereich den Mühlenweg, die Rixener Straße, die Straße am Ratmerstein und die K59 Scharfenberger Straße. Alle vier Bauwerke wurden 1984 errichtet. Täglich befahren rund 6.750 Pkw und circa 1.250 Lkw die vier Brücken.

Die Straßenbauarbeiten zur Instandsetzung der Brücken haben am 8. März 2021 begonnen. Sofern die Arbeiten wie geplant verlaufen, wird die Gesamtbaumaßnahme voraussichtlich bis Ende November 2021 fertiggestellt. Die Baukosten betragen rund 1,2 Millionen Euro.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert:

Bauumfang
öffnen

Die vorgesehene Sanierung umfasst die Betoninstandsetzung, die Erneuerung der Brückenkappen und -abdichtungen sowie die Erneuerung des Fahrbahnbelages und der Brückenausstattung (Geländer und Schutzeinrichtungen).

Verkehrsführung
öffnen

Für die Dauer der Gesamtbaumaßnahme sind die Rixener Straße und der Mühlenweg im Einmündungsbereich zur B7 komplett gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Straße Aamühlen in beide Fahrtrichtungen. Die K59 Scharfenberger Straße wird im Zufahrtsbereich zur B7 lediglich für den linksabbiegenden Verkehr in Fahrtrichtung Meschede gesperrt. Die Auffahrt in Fahrtrichtung Marsberg bleibt erhalten. Eine Umleitung mit Wendemöglichkeit im Kreisverkehr Möhnestraße wird eingerichtet. Der Verkehr auf der B7 wird bei halbseitiger Sperrung mit einer Baustellenampel geregelt. Um die Verkehrseinschränkungen möglichst gering zu halten wird zeitgleich immer nur an zwei Brücken gearbeitet.