B288/L59: Sanierungs- und Bauarbeiten in Duisburg-Mündelheim

Die Straßen.NRW–Regionalniederlassung Ruhr plant umfangreiche Sanierungs-und Baumaßnahmen im Kreuzungsbereich Krefelder Straße (B288)/Uerdinger Straße (L59) in Duisburg-Mündelheim. Dort soll der Verkehrsfluss optimiert werden. Zudem werden auf der Krefelder Straße Teile des Entwässerungssystems saniert. Die Arbeiten beginnen Ende August/Anfang September 2018 und werden circa ein Jahr in Anspruch nehmen. Die Sanierung der Fahrbahndecke auf der Uerdinger Straße ist in Abstimmung mit der Stadt Duisburg, den Verkehrsbehörden, Polizei und Feuerwehr für die Sommerferien 2019 vorgesehen.

Foto: Kreuzungsbereich Krefelder Straße (B288)/Uerdinger Straße (L59) in Duisburg-Mündelheim.
Kreuzungsbereich Krefelder Straße (B288)/Uerdinger Straße (L59) in Duisburg-Mündelheim. Quelle: Straßen.NRW

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert:

Die Ausgangslage
öffnen

Die B288 (Krefelder Straße) ist die Verlängerung der A524 in Richtung Krefeld und wird daher als Verbindung zwischen A57 und A52/A3 immer stärker genutzt. Über die Uerdinger Straße (L59) fahren täglich viele Lkw zu den nahliegenden Hüttenwerken. Durch das Logistikzentrum eines Internethändlers im Krefelder Rheinhafen ist das Verkehrsaufkommen noch einmal gestiegen.

Dies führt bislang regelmäßig zu Staus im Knotenpunkt Krefelder Straße (B288) und Uerdinger Straße (L59). Vor allem während des Berufsverkehrs am Morgen und am späten Nachmittag ist das der Fall. In diesem Bereich führt die B288 einspurig nach Krefeld. Die rechte Fahrspur biegt rechts in die Uerdinger Straße ein. Die Folge ist ein Rückstau durch häufige Spurwechsel der Verkehrsteilnehmer.

Straßenschäden

Foto: Beschädigungen an den Randbegrenzungen.
Beschädigungen an den Randbegrenzungen. Quelle Straßen.NRW

Eine weitere Folge des erhöhten Verkehrsaufkommens und des gestiegenen Lkw-Verkehrs sind die deutlich sichtbaren Beschädigungen an den Randbegrenzungen der Einmündungen zur L59 und zur B288. Vor allem große, lange, moderne LKW schaffen die Einmündungsspuren nicht mehr.

Ebenso gibt es ausgefahrene Spuren auf der L59.

An der Krefelder Straße ist darüber hinaus das Entwässerungssystem (Kanalrohre) zum Teil beschädigt. Sowohl auf der nördlichen als auch auf der südlichen Seite. Auch das muss dringend saniert werden.

Die Bau- und Sanierungsmaßnahmen
öffnen

Um den Verkehrsfluss so gut wie möglich zu optimieren, realisiert Straßen.NRW umfangreiche Sanierungs-und Baumaßnahmen:

  1. Die Entwässerungskanäle auf der südlichen und nördlichen Seite längs der B288 (Krefelder Straße) zwischen L59 (Uerdinger Straße) und der Kegelstraße sind defekt. Straßen.NRW wird die Straßenentwässerung in diesem Abschnitt erneuern. Die Kanalbaumaßnahme wird in vier Bauabschnitte unterteilt.
  2. Die schraffierte Sperrfläche hinter der Einmündung Uerdinger Straße wird entfernt. Damit wird die rechte Spur in einem weiteren Schritt, ursprünglich nur für Rechtsabbieger, geradeaus befahrbar gemacht.
  3. Zusätzlich erhält die Tankstelle an der B288 (Krefelder Straße) in Richtung Krefeld einen neuen eigenen Zufahrtstreifen.
  4. Die Einmündung in die Tankstelle wird durch eine kleine Verkehrsinsel so verengt, dass auch das verbotene Linksabbiegen von der B288 zur Tankstelle in Richtung Duisburg erschwert wird.
  5. Die Begrenzungssteine der Abbiegespur von der B288 auf die L59 (Uerdinger Straße) wurden von großen LKW zerstört. Hier wird Straßen.NRW die gesamte Abbiegespur erneuern und dabei erweitern. So wird sie für LKW leichter befahrbar.
  6. Die Fahrbahndecke der L59 ist defekt und wird in beiden Fahrtrichtungen zwischen der Einmündung Ehinger Berg bis zur B288 erneuert. Diese Bauarbeiten werden in den Sommerferien 2019 durchgeführt.
Grafik: Die Bau- und Sanierungsmaßnahmen
Die Bau- und Sanierungsmaßnahmen im Überblick. Quelle: Straßen.NRW
Die Verkehrsführung während der Bauphasen
öffnen
  • Alle Ziele in Mündelheim sind über die gesamte Bauzeit zu erreichen. Es wird nur wenige Ausnahmen an Einmündungen von kurzer Dauer geben.
  • Wenn die Krefelder Straße in Richtung Krefeld zwischen Fußgängerbrücke und Kegelstraße gesperrt ist, müssen Fußgänger folgende Umleitung nehmen: von der Fußgängerbrücke über die Straße „Zum Grind“, in die Korbmacherstraße, rechts in die Straße „Am Seltenreich“ bis zur Kegelstraße links und die Kegelstraße hinunter.
Grafik: Umleitung für Fußgänger und Radfahrer.
  • Wenn der Durchgang oder die Durchfahrt für Radfahrer von der Straße “Im Reimel“ zur Krefelder Straße und von der Straße „Zum Grind“ zur Krefelder Straße gesperrt und auch der Rad-und Fußweg auf der nördlichen Seite der Krefelder Straße in Richtung Krefeld blockiert ist, müssen Radfahrer und Fußgänger folgenden Umweg nehmen: Von den Straßen „Im Reimel und „Zum Grind“ in die Korbmacherstraße biegen bis zu der Straße „Im Seltenreich“.
  • Eine einspurige Teilsperrung gibt es nur zweimal: jeweils eine Woche lang in den Sommerferien 2019. Betroffen ist nur die L59 von der B288 bis zur Einmündung Ehinger Berg. Die Umleitung erfolgt nur in eine Richtung, das heißt über die Düsseldorfer Landstraße, die Mündelheimer Straße, die Mannesmann Straße und schlussendlich über die Uerdinger Straße bis zur Abbiegung Krefelder Straße (B288).
Grafik: Umleitungen
  • Während der Teilsperrung sind auch die Bürgersteige wechselseitig nicht begehbar. Fußgänger, die dann von der Siedlung „Im Bonnefeld“ östlich der Uerdinger Straße, die Straßen auf der anderen Seite der Uerdinger Straße erreichen wollen oder umgekehrt, gelangen über die beampelte Fußgängerquerung sicher an ihr Ziel.
  • Die Durchfahrt für die Feuerwehr, sonstige Rettungsfahrzeuge und den Bus ist auch dann jederzeit durch eine spezielle Signalanlage gewährleistet. Feuerwehr und andere Rettungsfahrzeuge können mittels einer Fernbedienung die Ampeln, Ehinger Berg und Einmündung Uerdinger Straße/Einmündung Ehinger Berg bei Bedarf jederzeit auf Rot schalten. Der Verkehr vor diesen Signalanlagen muss dann warten. So können Rettungsfahrzeuge auch gegen die Fahrtrichtung passieren.