B1: Fahrbahnsanierung bei Paderborn-Schloss Neuhaus

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift saniert ab Ende März 2021 die  Fahrbahn der B1 bei Paderborn-Schloss Neuhaus. Straßen.NRW investiert 3,6 Millionen Euro aus Bundesmitteln in die Maßnahme.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert:

Die Ausgangslage
öffnen

Nach rund 25 Jahren seit der letzten Fahrbahninstandsetzung weist die  B1 im Abschnitt zwischen der Dubelohstraße und dem Diebesweg umfangreiche Schäden im Asphaltaufbau auf. Die lange Nutzungszeit und die erheblich gestiegenen Verkehrsmengen - insbesondere des Schwerverkehrs - machen eine umfassende Instandsetzung notwendig.

Das ist geplant
öffnen

Die B1 wird mit einem dreischichtigen Asphaltaufbau in einer Gesamtdicke von rund 20 Zentimetern saniert. Der Asphaltaufbau wird hierbei um etwa sechs Zentimeter verstärkt. Am Beginn und Ende der Baustrecke ist jeweils auf etwa 500 Meter eine Erneuerung des gesamten Straßenoberbaus notwendig. Eine Verstärkung  des Asphaltaufbaus ist aufgrund der Höhenbindung durch Brückenbauwerke dort nicht möglich.

Neben der B1-Fahrbahn werden auch die Verbindungsrampen zur Dubelohstraße und dem Diebesweg grundhaft instand gesetzt. Im Rahmen dieser Baumaßnahme werden zudem die Schutzplanken, die Fahrbahnmarkierung und teilweise die Beschilderung erneuert.

Der Bauablauf
öffnen

Mit dem Aufbau der Verkehrssicherungs- und Umleitungsbeschilderung wird ab Mitte März 2021 begonnen. Die Gesamtbaumaßnahme wird voraussichtlich im August 2021 abgeschlossen sein.

Die Baumaßnahme beginnt an der Anschlussstelle B1/Dubelohstraße und wird in Fahrtrichtung Bad Lippspringe auf einer Gesamtlänge von 3,6 Kilometern geführt - bis 400 Meter hinter die Anschlussstelle B1/K29 (Diebesweg).

Bauphase 1 (Beginn Ende März 2021)

Erneuerung der nördlichen Fahrbahnhälfte der B1 zwischen der B1-Anschlussstelle Dubelohstraße und der B1-Anschlussstelle Diebesweg bei Paderborn-Schloss Neuhaus

Mit Beginn der Sanierung der nördlichen Fahrbahnhälfte wird zusätzlich die Auffahrt B1/Diebesweg in Fahrtrichtung Paderborn gesperrt. Der Verkehr wird über die K29 (Diebesweg/George-Marshall-Ring) und B64 weiter in Richtung Paderborn und Salzkotten geführt.

Grafik Bauphase 1 Quelle: Straßen.NRW
Grafik Bauphase 1 Quelle: Straßen.NRW

Bauphase 2 (Beginn ca. Mitte Mai 2021)

Erneuerung der südlichen Fahrbahnhälfte der B1 zwischen der B1-Anschlussstelle Dubelohstraße und der B1-Anschlussstelle Diebesweg bei Paderborn-Schloss Neuhaus

Mit Beginn der Sanierung der südlichen Fahrbahnhälfte wird die Auffahrt B1/Dubelohstraße in Fahrtrichtung Bad Lippspringe und die B1-Abfahrt zur Dubelohstraße gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt jeweils über die L813 (Heinz-Nixdorf-Ring) und Paderborner Straße zur B1 in Paderborn-Elsen.

Die Auffahrt B1/ Diebesweg in Fahrtrichtung Bad Lippspringe wird ebenfalls gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die K29 (Diebesweg), K 38 (Detmolder Straße) und L814 (Feldmark).

Die Verkehrsführung
öffnen

Für die Durchführung der Arbeiten wird in Fahrtrichtung Bad Lippspringe eine Einbahnstraßenverkehrsführung erforderlich, die bis zum Ende der Baumaßnahme aufrechterhalten wird.

In Fahrtrichtung Paderborn wird der Verkehr während der gesamten Bauzeit umgeleitet. Ab der B1-Anschlußstelle bei Bad Lippspringe wird der Verkehr über die L814 (Feldmark), L937 (Bad Lippspringer Straße/Im Knick) und B64 nach Paderborn und weiter in Richtung B1 geführt.

Die Auffahrt der B1/Dubelohstraße in Fahrtrichtung A33 bleibt während der gesamten Bauzeit befahrbar.