Sechsmal kompakt und aktuell: Die Infopapiere zur Rheinspange

Das Wichtigste zum Projekt Rheinspange 553 haben Sie hier schnell zur Hand: Analog zu den Themenständen bei der Infomesse am 16. März hat Straßen.NRW in sechs Infopapieren wichtige Themen, den aktuellen Stand und die kommenden Schritte im Projekt übersichtlich aufbereitet. Schauen Sie gern einmal rein!

Objektplanung: Sie interessieren sich dafür, wie die Variantenermittlung abläuft, welche Bewertungskriterien für die Planung der Trasse gelten oder was es für einen möglichen Tunnelbau zu beachten gilt? Dann werden Sie in diesem Infopapier fündig!

Immissionsschutz: Welche Grenzwerte bei Lärm und Luftschadstoffen müssen beim Bau der Rheinspange berücksichtigt werden? Wie verlaufen die lärmtechnischen Untersuchungen? Alles Wissenswerte zu den Schutzmaßnahmen in Bezug auf Lärm und Luftschadstoffe ist hier zusammengefasst.

Umweltfachliche Untersuchungen: Was sind relevante Schutzgüter und was wird im Rahmen der UVS genau untersucht? Wo befindet sich der Untersuchungsraum und wie wurde er festgelegt? Diese und weitere Fragen werden im Infopapier zu den umweltfachlichen Untersuchungen beantwortet.

Verkehrsuntersuchung: Wie werden die verkehrlichen Auswirkungen der verschiedenen Varianten der Rheinspange ermittelt? Das Infopapier zur Verkehrsuntersuchung stellt vor, wie ein Verkehrsmodell aufgebaut und eine Prognose für das Verkehrsbild 2030 im Ballungsraum Köln-Bonn angestellt wird.

Planung und Beteiligung: An der Planung der Rheinspange sollen Bürgerinnen und Bürger, Zivilgesellschaft und Wirtschaft kontinuierlich und transparent beteiligt werden. Wie das neuartige Beteiligungskonzept im Detail aussieht, ist in diesem Infopapier zusammengefasst.

Bündelungsoptionen Schiene: Mögliche Synergieeffekte der Rheinspange mit aktuellen Schienenvorhaben sind für viele Menschen in der Region ein wichtiges Thema. Zu den Möglichkeiten, durch gemeinsame Trassenverläufe den Eingriff in Landschaft und Natur zu minimieren, informiert dieses Papier.

Allen Interessierten stehen die Infopapiere zum kostenlosen Download zur Verfügung. In der Rubrik Medien finden Sie zudem auch die Plakate von der Infomesse im März sowie zahlreiche weitere Dokumente und Infomaterialien rund um das Projekt Rheinspange.