Referendariat Bau­ingenieur­wesen Deine Basis für eine erfolgreiche Führungs­laufbahn

Das Bau­referendariat ist eine eigenständige Zusatz­qualifikation für Hochschul­absolvent*innen des Bauingenieur­wesens, die mit der Großen Staats­prüfung zum Bauassessor (m/w/d) abschließt. Hierbei lernst du, deine theoretischen Fach­kenntnisse direkt in die Praxis umzusetzen und bildest dich gleichzeitig in Rechts- und Verwaltungs­grundlagen, Führungs­aufgaben, Wirtschaftlichkeit und öffentlichem Baurecht weiter. Kurz: Das Bau­referendariat bereitet dich auf deine Führungs­karriere in der Staatlichen Bau­ver­waltung vor.

Das sind deine Ausbildungs­standorte

Der Großteil deiner Ausbildung findet in zwei unserer acht Nieder­lassungen statt. Einen weiteren Teil absolvierst du in einer Stadt­verwaltung deiner Wahl, bei einer Bezirksregierung, beim Eisen­bahn­bundes­amt und in verschiedenen Ministerien. Den letzten Abschnitt verbringst du in unserem Betriebssitz Gelsen­kirchen. Während des gesamten Referendariats finden teils mehr­wöchige Lehrgänge zu den Themen Verwaltungs-, Privat-, Dienst- und Fachrecht, Wirtschaftlichkeit und Management, Rhetorik sowie Ver­handlungs­führung statt.

So lange dauert dein Referendariat

Insgesamt dauert das Baureferendariat 2 Jahre.

Das ist deine Vergütung

Du erhältst Anwärterbezüge in Höhe von 1.569,43 € zuzüglich eines Anwärtersonderzuschlags von 50 %.

Das bringst du mit

Du hast ein abge­schlossenes Diplom-Hochschul­studium (nicht FH) oder einen vergleichbaren Studien­abschluss „Master of Science“ bzw. „Master of Engineering“ und nach­gewiesene Grund­kenntnisse in den Fächern Verkehrs­wesen und Konstruktiver Ingenieur­bau. Zudem bist du EU-Bürger*in. Als Hoch­schul­absolvent*in bist du zielstrebig und lernbereit und zeichnest dich außerdem durch Eigen­initiative sowie ausgeprägte Teamfähigkeit aus.

Dein Starttermin

Jeweils am 15. März und 15. September.

Freie Stellen

Hier wartet dein neuer Job! In unserer Jobbörse findest du alle derzeit offene Stellen bei Straßen.NRW!