Jetzt mit
Freunden teilen:

L755: Beseitigung des Bahnübergangs „Eggestraße“ bei Paderborn/Benhausen

Foto: Bahnübergang „Eggestraße“ im Zuge der
L755 „Eggestraße“ (Quelle: Straßen.NRW)

Am Bahnübergang „Eggestraße“ im Zuge der L755 bei Paderborn/Benhausen staut sich bislang der Verkehr. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift plant zusammen mit der DB Netz AG deshalb eine Eisenbahnüberführung, durch die der bisherige beschrankte Bahnübergang ersetzt werden soll. Dadurch wird die Verkehrssicherheit erhöht. Der Ortsteil Benhausen wird nach der Baumaßnahme zudem für Rettungsfahrzeuge und den Linienbusverkehr besser erreichbar sein.

Rund 5,5 Millionen Euro wird das Projekt kosten. Kostenträger sind zu je einem Drittel das Land Nordrhein-Westfalen, die Bundesrepublik Deutschland und die DB Netz AG. Die Stadt Paderborn trägt die Kosten für den Gehweg an der verlegten Gemeindestraße „Papenberg“.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert:

Das Projekt
öffnen

Die Bahn fährt oben auf der Brücke, die Kraftfahrzeuge auf der Straße unten durch - damit dieses Konzept Realität werden kann, müssen die L755 „Eggestraße“ und Gemeindestraße „Papenberg“ einschließlich der begleitenden Radwege teilweise verschoben werden.

Die Baumaßnahme für die Beseitigung des Bahnüberganges beginnt circa 270 Meter westlich der Einmündung der Gemeindestraße „Papenberg“ in die bestehende L755 „Eggestraße“. Anschließend verläuft sie auf 850 Metern, in südlicher Richtung verschoben, annähernd parallel und im Einschnitt zur vorhandenen L755 und endet circa15 Meter westlich der Einmündung der Gemeindestraße „Westweg“ in die L755 „Eggestraße“.

Die Fahrbahn der L755 „Eggestraße“ erhält im neuen, verlegten Bereich eine Breite von 6,50 Meter. Die Breite des auf der nördlichen Seite der Verlegungstrecke vorgesehenen begleitenden Radweges beträgt 2,50 Meter.

Die Fahrbahn der verlegten Gemeindestraße „Papenberg“ ist mit 5,50 Meter geplant. Der auf der Westseite geplante Gehweg erhält eine Breite von 1,50 Meter.

Die Bahnstrecke Nr. 1760 (Hannover-Soest) bleibt im Kreuzungsbereich in ihrer Lage und Höhe unverändert.

Grafik: Die geplante Baumaßnahme an der L755
Die geplante Baumaßnahme an der L755. ((Copyright Geobasisdaten: mit Genehmigung von GEObasis.NRW vom 01.01.2017)
Der Projektstand
öffnen

Derzeit erarbeitet Straßen.NRW die Planfeststellungsunterlagen. In einem nächsten Schritt nach der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung wird der Antrag auf Einleitung des Planfeststellungsverfahrens bei der Bezirksregierung gestellt.

Eine Bürgerinformation im Rahmen der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung hat am 4. Juli 2017 in der Schützenhalle Benhausen stattgefunden.