B62 "Hüttentalstraße" - Der Abschluss im Süden

In enger Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Mobilität in Rheinland-Pfalz hat Straßen.NRW den Bundesländer übergreifenden Streckenzug am südlichen Ende der Hüttentalstraße geplant und gebaut.

Über rund 25 Kilometer verläuft die Hüttentalstraße (B54/B62) von Norden nach Süden durch das Hüttental bei Siegen. Sie ist im Norden an die Autobahn 4, im Süden an die Autobahn 45 angeschlossen und soll die Ortsdurchfahrten im gesamten Tal entlasten. Nur im Süden fehlte noch ein Teilstück vom Siegener Stadtteil Dreisbach, über Niederschelden bis zum Ortteil Niederschelderhütte der Gemeinde Mudersbach in Rheinland-Pfalz.

Mit dem Bau des abschließenden Teilstücks wurde 2010 begonnen. Am 2. Dezember 2016 konnte die durchgehende Verbindung nach Rheinland-Pfalz für den Verkehr freigegeben werden. Der Abzweig in Richtung Eiserfeld wurde im Mai 2017 fertig.

Damit ist die Hüttentalstraße (HTS) abschließend vervollständigt und steht dem Verkehr als sogenannte Stadtautobahn dauerhaft zur Verfügung.

Insgesamt wurden in diesen rund sieben Jahren nochmals knapp 110 Millionen Euro in den abschließenden Abschnitt der HTS investiert.


YouTube-Videos

Animation eines Fluges über die südliche Hüttentalstraße (B62n) und durch den Bühltunnel von Siegen nach Niederschelden.

Animation einer Fahrt durch den Bühltunnel (B62n) von Niederschelden nach Siegen.

Animation zur "Deckelbauweise" der westlichen Einfahrt zum Bühltunnel an der B62n.