A52: Erneuerung der Sicherheitsausstattung im Tunnel Huttrop

Foto: Der Tunnel Huttrop

Straßen.NRW erneuert und erweitert die vorhandene Sicherheitsausstattung des A52-Tunnels Huttrop in Essen. Die Arbeiten hierfür beginnen Ende Juli 2016 und sollen im Frühjahr 2018 abgeschlossen sein. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm investiert in die Nachrüstung rund 9,4 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert:

Die Nachrüstung und Sanierung
öffnen

Ziel des Projektes ist es, den Tunnel Huttrop auf den neuesten Stand der Sicherheit zu bringen. Zudem entsteht ein neues Betriebsgebäude für den Tunnel. Grundlage für die Nachrüstung sind die bundesweit gültigen "Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln" (RABT, Ausgabe 2006).

Die Sicherheitsausstattung umfasst unter anderem:

  • Beleuchtung
    • neue, hellere Beleuchtung im Tunnel
    • umfasst auch Adaptationsbeleuchtung, Tag/Nacht-Beleuchtung
  • Tunnelsperranlagen
    • Schranken vor dem Tunnel zum Sperren bei Notfällen
    • neue (Wechsel-)Verkehrszeichenbrücken mit LED-Technik
    • Mittelstreifenüberfahrt für Notfälle am südlichen Tunnelportal
    • Betonschutzwände statt Schutzplanken in einigen Bereichen
  • Sicherheitseinrichtungen
    • neue Tunnelfunkanlage
    • Brandmeldeanlage im Betriebsgebäude
    • Erneuerung der Löschwasserversorgung
  • Selbstrettung
    • vier neue Notrufsäulen
    • Fluchtwegkennzeichnungsleuchten
  • Erneuerung der Energieversorgung, der Verkabelung und der Tunnelsteuerung
  • Tunnelüberwachung
    • Anbindung an die Tunnelleitzentrale