A45: Fahrbahnsanierung zwischen Freudenberg und Siegen

Seit Juli 2016 saniert die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm die A45 zwischen den Anschlussstellen Freudenberg und Siegen in Fahrtrichtung Frankfurt. Die Arbeiten finden in drei Bauphasen statt und dauern - mit einer Winterunterbrechung - bis Ende 2017.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert:

Die Bauphasen
öffnen

Phase 1: Vorbereitende Maßnahmen (abgeschlossen)

Zu Beginn der Sanierung führt Straßen.NRW vorbereitende Arbeiten durch. So werden etwa Mittelstreifenüberfahrten geöffnet, Nothaltebuchten angelegt und zusätzliche Überfahrten zur Tank- und Rastanlage gebaut. Diese vorbereitenden Maßnahmen sind am 4. Juli 2016 gestartet und nehmen rund zwei Wochen in Anspruch. Der Verkehr fährt jeweils in beiden Fahrtrichtungen in zwei eingeengten Fahrspuren auf der Richtungsfahrbahn Dortmund an der Baustelle vorbei.

Phase 2: Die ersten vier Kilometer

Bis Mitte Dezember 2016 saniert Straßen.NRW die A45 zwischen Freudenberg und Siegen in Fahrtrichtung Frankfurt auf einer Länge von rund vier Kilometern. Der gesamte Verkehr, alle vier Fahrspuren, läuft in dieser Zeit auf der östlichen Autobahnseite. Die westliche Seite (Fahrtrichtung Frankfurt) ist gesperrt. Gleichzeitig mit diesen Arbeiten sind auch die Parkplätze „“Krautseifen“ und „Lindenberg“ gesperrt. Die Tank- und Rastanlage Siegerland bleibt bei allen Bauphasen geöffnet.

Phase 3: Weitere sechs Kilometer

Nach einer Winterpause werden ab April 2017 vor und hinter dem ersten Bauabschnitt der Phase1 die noch fehlenden ersten und letzten drei Kilometer saniert.