A43: Sechsspuriger Ausbau zwischen Marl und Witten

Foto: Luftaufnahme Ausbau der A43

Täglich über 90.000 Fahrzeuge und kilometerlange Staus – die A43 zwischen Marl und Witten hat die Kapazitätsgrenze für vierspurige Autobahnen längst überschritten. Deswegen wird sie in den kommenden Jahren auf sechs Spuren erweitert. Insgesamt 28 Kilometer Strecke stehen auf dem Programm, inklusive der Kreuzungen mit der A2, A40, A42 und der A44.

Kein Zweifel: Die „Neue A43“ ist ein Mega-Projekt. Die Verantwortung dafür liegt bei der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr, welche die Strecke in sechs Ausbauabschnitte eingeteilt hat. Details zu den Baumaßnahmen, Infos zu Umwelt-Ausgleichsmaßnahmen und aktuelle News finden Sie auf dieser Website.

Bürgersprechstunde

Straßen.NRW bietet jeden Mittwoch zwischen 14 und 16:30 Uhr eine Bürgersprechstunde im Baubüro Recklinghausen (Lessingstr. 49) an, auch per Telefon: 02361 / 93947-10. Alternativ können Interessierte ihre Fragen oder Anregungen per Mail an Neue-A43@strassen.nrw.de schicken.

Die Zusammenfassung

Der A43-Ausbau ist eine anspruchsvolle und komplexe Aufgabe für die planenden und ausführenden Ingenieure. [mehr...]

Die Abschnitte

Die Erweiterung der A43 wird in sechs Ausbauabschnitten umgesetzt. Hier finden Sie alle Informationen zu den Abschnitten. [mehr...]

Das Gestalthandbuch A43

Zusammen mit den Städten Bochum, Herne und Recklinghausen wurde für den Ausbau der A43 eigens ein "Gestalthandbuch" entwickelt. [mehr...]

Videos und Downloads

Straßen.NRW hält den Ausbau der A43 unter anderem in kurzen YouTube-Videos fest. [mehr...]