A42: Sanierung bei Duisburg

Bild: A42 bei Duisburg

Seit Ende 2015 war die A42 zwischen dem Kreuz Duisburg Nord (A42/A59) und der Anschlussstelle Duisburg-Baerl auf einer Länge von etwa sechs Kilometern eine Baustelle.

Ende Februar 2018 ist der Streckenabschnitt zwischen der Rheinbrücke Beeckerwerth und dem Brückenbauwerk Bahnhof Grünstraße (Duisburg-Beeck) nach rund zwei Jahren fertiggestellt und ist wieder dreistreifig je Fahrtrichtung befahrbar. Aufgrund deutlich höherem Instandsetzungsaufwand am Brückenbauwerk "Bahnhof Grünstraße" läuft die Sanierung in diesem Bereich noch bis Frühjahr 2019 weiter.

Im Vorfeld der Erneuerung der A40-Rheinquerung „Neuenkamp“ wurde die A42 im vorgenannten Streckenabschnitt als künftige Umleitungsstrecke einschließlich der Brückenbauwerke saniert.

Die Fahrbahn im Streckenbereich wurde dabei bis zu einer Tiefe von einem Meter erneuert. Entwässerung, Schutzeinrichtungen, Straßenausstattung und Lärmschutz wurden dem neuen Stand der Technik angepasst. Sämtliche im Streckenabschnitt befindlichen Bauwerke ("Bahnhof Grünstraße" läuft noch) wurden saniert, um die zukünftigen Verkehrsbelastungen aufnehmen zu können. Für die Arbeiten wurde eine Bauzeit von 30 Monaten veranschlagt. Diese Erneuerungsmaßnahme wird inklusive Lärmschutz und Straßenausstattung mit insgesamt circa 47 Millionen Euro abschließen.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert: