A40/A52: Umbau des Autobahndreiecks Essen-Ost

Foto: Autobahndreieck Essen-Oast

Die A40 gehört als "Schlagader des Ruhrgebiets" zu den wichtigsten Verkehrsachsen in Nordrhein-Westfalen. Die A52 führt vom Niederrhein zum nördlichen Revier, zwischen Essen und Düsseldorf trägt sie einen guten Teil der Verkehrslast zwischen dem Revier und der Landeshauptstadt. Dort, wo die beiden stark frequentierten Strecken aufeinander treffen - im Autobahndreieck Essen-Ost - müssen die Verkehrsteilnehmer bislang häufig Geduld beweisen. Staus und zähfließender Verkehr sind - vor allem zur "Rushhour" - keine Seltenheit. Das ist vor allem auf der A52 kurz bevor sich der Verkehr auf die A40 einfädelt, im Bereich der reduzierten Fahrstreifen, der Fall. Gleiches gilt auf der A40 im "Verflechtungsbereich" zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Essen-Frillendorf.

Um die Situation für die Autofahrer zu entspannen, plant die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr, die derzeit einstreifige Einfahrt ab dem Tunnel Huttrop in eine zweistreifige Einfahrt umzubauen. Derzeit läuft das Planfeststellungsverfahren, welches von der Bezirksregierung Düsseldorf geleitet wird. Der Erörterungstermin, bei dem die vorliegenden Einwendungen von Betroffenen verhandelt wurden, fand im Dezember 2017 statt.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert: