A40: Lärmsanierung zwischen Essen-Ost und Gelsenkirchen-Süd

Um für Anlieger der A40 die Geräuschkulisse des täglichen Verkehrs zu mindern, führt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr Sanierungsmaßnahmen zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Süd durch. Der gesamte Abschnitt erhielt einen "lärmmindernden Asphalt".

Im Bereich Essen-Frillendorf wurden die Lärmschutzwände in beiden Fahrtrichtungen erneuert und erhöht. Nach der Eröffnung der neuen Anschlussstelle Essen-Frillendorf-Nord wird die Lärmsanierung mit dem Lückenschluss der Lärmschutzwände an der dann geschlossenen alten Anschlussstelle abgeschlossen.

Im Bereich Essen-Kray in Fahrtrichtung Duisburg wurden von der Auffahrtsrampe der Anschlussstelle Essen-Kray bis zur neuen Anschlussstelle Essen-Frillendorf Nord die Lärmschutzwände bereichsweise zurückgebaut und durch neue und höhere Wände ersetzt.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert: