A33: Fahrbahnsanierung zwischen Bielefeld und Bad Wünnenberg

HINWEIS

Zum 1. Januar 2021 übernimmt die Autobahn GmbH des Bundes die Zuständigkeit für die Autobahnen in NRW. Straßen.NRW bleibt zuständig für die Bundes- und Landesstraßen sowie Radwege. Autobahn-Projektseiten gibt es auf dieser Seite künftig nur noch im Autobahn-Archiv mit Stand Dezember 2020. Die Inhalte zu Autobahnen auf dieser Seite sind deshalb unter Umständen nicht mehr aktuell.

Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm saniert die Fahrbahn der A33 von Bielefeld bis Bad Wünnenberg. Der Abschnitt von der Anschlussstelle Sennelager bis zur Anschlussstelle Stuckenbrock-Senne wurde in den Jahren 2014 und 2015 grundhaft erneuert, der Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Borchen und der Anschlussstelle Paderborn-Zentrum stand von Frühjahr 2017 bis Mitte 2019 an. Seit Mai 2019 wird der Abschnitt zwischen Paderborn-Mönkeloh und dem Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren saniert. Straßen.NRW investiert in den neun Kilometer langen Abschnitt circa 19,5 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert: