A30: Fahrbahnsanierung zwischen Kirchlengern und Löhne

Foto: Werrebrücke

Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm erneuert ab Dezember 2016 in beiden Fahrtrichtungen die Fahrbahn und die Schutzeinrichtungen auf der A30 zwischen den Anschlussstellen Kirchlengern und Löhne. Außerdem wird die erste Brücke östlich der Anschlussstelle Kirchlengern, die so genannte "Werrebrücke", abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Eine weitere "Werrebrücke" sowie die "Bahnbrücke" werden instandgesetzt und verstärkt.

Die Arbeiten finden in mehreren Bauphasen statt sollen im Sommer 2020 beendet sein. Straßen.NRW investiert in dieses Projekt 18 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Der Bauablauf

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert: