Pressemeldungen: 2021 | 2020 | 2019

Jetzt mit
Freunden teilen:

Pressemitteilung vom 21.07.2021

Neue Kartierarbeiten bei 46sieben

Hemer/Menden/Neheim. (Autobahn Westfalen/Straßen.NRW) Zusätzlich zur laufenden Erfassung der Tierwelt werden von Juli 2021 bis voraussichtlich Juni 2022 im Untersuchungsraum von 46sieben weitere Kartierungsarbeiten stattfinden. Außerhalb bebauter Bereiche werden Gutachterinnen und Gutachter der Fachbüros AFRY (Köln) und Simon & Widdig (Marburg) Bestandskartierungen der Biotoptypen und der Realnutzung vornehmen.

Autobahn Westfalen und der Landesbetrieb hatten kürzlich über eine europaweite Ausschreibung die Arbeiten im Rahmen der Umweltverträglichkeitsstudie an diese Büros vergeben. Beide Behörden weisen darauf hin, dass Grundeigentümer die Kartierungen gemäß § 16a Bundesfernstraßengesetz auf ihrem Gelände zulassen müssen und bitten um ihre Mitarbeit. Neben der Bekanntgabe über die Medien erfolgt auch eine weitere Information durch ortsübliche Bekanntmachung in den betroffenen Kommunen. Im Gegensatz zu den faunistischen Kartierungen werden im genannten Zeitraum Biotoptypen, also die unterschiedlichen Lebensräume der Tiere und Pflanzen erfasst, sowie die Nutzung der Flächen: z.B. Wald, Grünland, Ackerfläche, Fließ- oder Stillgewässer.

 

Pressekontakt: Michael Schmitz, Telefon 0291-298129

Zurück