Pressemeldungen: 2021 | 2020 | 2019

Pressemitteilung vom 04.11.2020

L861/L957: Sperrungen von Landesstraßen im Extertal und Kalletal

Extertal/Kalletal (straßen.nrw). In den nächsten Wochen lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe auf drei Landesstraßen in Nordlippe bauen.

Begonnen wird am Dienstag (10.11.) mit der L957 Almenaer/Göstruper Straße zwischen Kalletal-Lüdenhausen und Extertal-Almena. Hier werden punktuell die ausgefahrenen Bankette der Straße ausgebessert und verstärkt. Für diese Arbeiten muss die L957 gesperrt werden, da sie zu schmal ist, um Durchgangsverkehr in der Baustelle aufzunehmen. Die Sperrung wird etwa eine Woche dauern. Eine Umleitung ist von Lüdenhausen über Linderbruch, Bösingfeld und die L758, Fahrenplatz/Nalhofstraße nach Almena und umgekehrt ausgeschildert.

Diese Bauarbeiten dienen zur Vorbereitung der Baustelle auf der L861, denn die L957 dient dann als Umleitungsstrecke. Auf der L861 zwischen der Sternberger Straße in Bösingfeld und dem Ortseingang Lüdenhausen wird auf 6,5 Kilometer Länge die Fahrbahn erneuert. Die Bauarbeiten beginnen im Anschluss an die Arbeiten an der L957 in der darauffolgenden Woche. Auch die L861 ist für gleichzeitige Bauarbeiten und Durchgangsverkehr zu schmal und muss deshalb voll gesperrt werden.

Die Umleitung für die L861 wird auf zwei verschieden Routen ausgeschildert, damit nicht nur eine Umleitungss0trecke übermäßig belastet wird. Aus Richtung Lüdenhausen verläuft die Umleitung über die L961 in Richtung Hillentrup, weiter auf der L963 über Linderhofe nach Bösingfeld. Von Bösingfeld geht die Umleitung über die L758, Fahrenplatz/Nalhofstraße über Almena und die L957 über Göstrup nach Lüdenhausen.

Um die Behinderungen für die Anlieger so gering wie möglich zu halten, werden vier Bauabschnitte gebildet. Der erste Bauabschnitt beginnt an der Sternberger Straße und endet nach etwa 1,7 Kilometer kurz hinter der Einmündung Strunksberg. Wenn das Wetter mitspielt, soll dieser Bauabschnitt noch in diesem Jahr fertiggestellt sein.

Die weiteren Bauabschnitte folgen dann im nächsten Jahr, wenn die Witterung es wieder zulässt.

Die dritte Baustelle beginnt auch am Dienstag (10.11.) parallel zu den Arbeiten auf der L957. Auf der L861/L963 Sternberger Straße in Bösingfeld wird von der Kreuzung mit der Siemensstraße/ Pestalozzistraße in Richtung Linderhofe auf etwa 1,5 Kilometer Länge der Geh-/Radweg saniert.

Die Sternberger Straße muss nicht komplett gesperrt werden, eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Diese Arbeiten werden vor Beginn der Arbeiten auf der L861 abgeschlossen sein, da auch die L963 als Umleitungsstrecke dient.

Das Land NRW investiert in diese Landesstraßen insgesamt 1,9 Millionen Euro.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück