Pressemeldungen: 2021 | 2020 | 2019

Jetzt mit
Freunden teilen:

Pressemitteilung vom 22.03.2021

L851: Landesstraße wird ab Mittwoch für den Ausbau und Radwegneubau zwischen Sendenhorst und Drensteinfurt gesperrt

Sendenhorst (straßen.nrw). Ab Mittwoch (24.3.) wird die L851 zwischen Sendenhorst und Drensteinfurt ab der Einmündung L586 voll gesperrt. Ende letzten Jahres hat die Straßen.NRW- Regionalniederlassung Münsterland mit den Arbeiten für den Ausbau des zweiten Bauabschnittes der Landesstraße begonnen. Der zweite rund 2.400 Meter lange Bauabschnitt, der bis Ende 2021 realisiert wird, schließt nun die notwendige Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der Strecke zwischen Sendenhorst und Drensteinfurt ab. Der erste Bauabschnitt wurde bereits 2018 für den Verkehr freigegeben. Neben dem Ausbau der Fahrbahn auf eine Fahrbahnbreite von 7,50 Meter, sorgt zukünftig ein neuer 2,50 Meter breiter kombinierter Rad- und Gehweg für den Lückenschluss zwischen Drensteinfurt und Sendenhorst. Aufgrund der Querschnittsänderung werden auch die Zufahrten und Einmündungen angepasst.

Der Verkehr wird während der Bauzeit über die L585 und L586 von Drensteinfurt über Albersloh nach Sendenhorst, beziehungsweise über die L811 und die B58 von Sendenhorst nach Drensteinfurt umgeleitet. Für den LKW Verkehr ist eine großräumige Umleitung ausgeschildert.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück