Pressemeldungen: 2021 | 2020 | 2019

Jetzt mit
Freunden teilen:

Pressemitteilung vom 05.03.2021

B67/B474: Erdtransporte laufen nächste Woche weiter - Arbeiten für den Neubau der B67 / B474 zwischen Reken und Dülmen

Reken/Dülmen (straßen.nrw). Für die Neubautrasse B67/B474 gehen die Bodenbewegungen von Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland weiter. In einer Tiefe bis zu neun Metern unter der heutigen Geländehöhe liegt die neue Bundesstraße. Zwischen der Anschlussstelle Dülmen-Nord (A43/B474) und der DB-Strecke Coesfeld – Dortmund wird das Bodenmaterial für die Neubautrasse weiter ausgebaut. Ein großer Anteil dieses Materials kann für den Bau von Straßendämmen im Zuge der neuen Bundesstraße verwendet werden. Für den Transport der Erdmassen hat Straßen.NRW mit allen beteiligten Behörden und Anwohnern ein Logistikkonzept erarbeitet, hierzu wurden im vergangenen Sommer Wirtschaftswege ausgebaut.  Ziel der Transporte ist zunächst der Straßendammbereich östlich der Wildpferdebahn. Die langsam fahrenden Schlepper biegen nördlich von Dülmen-Merfeld auf den Lolloweg, fahren über den Kannebrocksweg und treffen in Höhe der Wildpferdebahn auf die L600. Straßen.NRW weist daraufhin, dass es auf der L600 im Bereich östlich von Dülmen-Merfeld sowie nahe der Wildpferdebahn zu Beeinträchtigungen durch langsam fahrende Schlepper und Reinigungsfahrzeuge kommen kann.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück