Pressemeldungen: 2021 | 2020 | 2019

Jetzt mit
Freunden teilen:

Pressemitteilung vom 16.03.2021

B51/B64: „4zu1“ Ost-Münsterland-Verbindung – Straßen.NRW erklärt Planungsstand und erläutert Verkehrsgutachten

Münster (straßen.nrw). Auf Einladung der Bürgermeister der Städte Beelen, Herzebrock-Clarholz und Warendorf hat Straßen.NRW detailliert das aktuelle Verkehrsgutachten zum geplanten Neubau der B64 vorgestellt. Das Team von 4zu1 nutzte die Onlineveranstaltungen, um offen und vollständig über das aktuelle wissenschaftliche Gutachten zu informieren. Die umfangreiche Erläuterung der Ergebnisse der Verkehrsuntersuchung übernahm der renommierte Verkehrsexperte Dr.-Ing. Hartmut Ziegler vom Aachener Büro DTV Verkehrsconsult GmbH. Seine Zahlen und Analysen machten den online zugeschalteten Teilnehmern deutlich, dass die aktuelle Verkehrssituation in allen betroffenen Orten eine dringende Entlastung erfordert. Die bestehenden B64-Ortsdurchfahrten sind bereits heute stark überlastet. Da auch weiterhin von einer Zunahme des Durchgangsverkehrs auf der Ost-Münsterland-Verbindung ausgegangen werden muss, wird sich die Verkehrssituation in den Innenstädten weiter verschärfen. Die in Planung befindlichen Ortsumgehungen werden diese Entlastung gewährleisten.

Häufig wurde die Frage gestellt, ob die getroffenen Grundlagen der Prognose der Verkehrsgutachten, vor dem Hintergrund der derzeitigen Veränderungen des Mobilitätsverhalten beispielsweise durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie berücksichtigt wurden. Der von Straßen.NRW beauftragte Experte führte hierzu aus, dass es derzeit keine belastbare Grundlage gibt, die eine wissenschaftlich fundierte Prognose ermöglichen würde. Sobald entsprechende Untersuchungen vorliegen, werden die Gutachten aktualisiert.

Straßen.NRW möchte sich ausdrücklich bei allen Beteiligten für die konstruktiven und diskussionsfreudigen Onlineveranstaltungen bedanken. Die gute Organisation und die exzellente Moderation der Veranstaltungen durch die Bürgermeister ermöglichten einen sachlichen und fairen Austausch.

Damit sich alle Anwohner sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger ein eigenes Bild von den Ergebnissen der Untersuchungen machen können, hat das 4zu1 Team von Straßen.NRW die Verkehrsgutachten auf der Internetseite veröffentlicht. Das Ziel der Planungen von Straßen NRW ist es, sinnvolle und angemessene Lösungen für die Projekte der 4zu1-Ost-Münsterland-Verbindung so leistungsfähig wie nötig zu planen und dabei so wenig Fläche wie möglich zu verbrauchen.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück