Pressemeldungen: 2021 | 2020 | 2019

Jetzt mit
Freunden teilen:

Pressemitteilung vom 19.03.2021

B1: Einbahnstraßenreglung zwischen der B1-Anschlussstelle Dubelohstraße bei Paderborn-Schloss Neuhaus und der B1-Anschlussstelle Bad Lippspringe

Paderborn (straßen.nrw). Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift beginnt mit dem Aufbau der Verkehrssicherungs- und Umleitungsbeschilderung zur umfassenden Fahrbahninstandsetzung der Bundesstraße 1. Die Baumaßnahme beginnt an der Anschlussstelle B1/Dubelohstraße und wird in Fahrtrichtung Bad Lippspringe auf einer Gesamtlänge von 3,6 km bis 400 m hinter die Anschlussstelle B1/K29 (Diebesweg) geführt. Zunächst erfolgt die Instandsetzung der nördlichen Fahrbahnhälfte, der sich voraussichtlich ab Mitte Mai die Sanierung der südlichen Fahrbahnhälfte anschließt.

Von der B1-Anschlussstelle Dubelohstraße bis zur B1-Anschlussstelle Bad-Lippspringe wird am Freitag (26.03.) ab 10 Uhr die Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Horn-Bad Meinberg in Betrieb genommen, die bis zum Ende der gesamten Bauzeit aufrechterhalten wird.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Paderborn wird an der B1-Anschlussstelle Bad Lippspringe ab diesem Zeitpunkt abgeleitet und auf die ausgeschilderte Umleitungsstrecke geführt. Der Verkehrsteilnehmer wird über die L814 (Feldmark), L937 (Bad Lippspringer Straße/Im Knick) und B64 nach Paderborn und weiter in Richtung B1 geführt. Mit Beginn der Sanierung der nördlichen Fahrbahnhälfte  wird zusätzlich die Auffahrt B1/Diebesweg in Fahrtrichtung Paderborn gesperrt. Der Verkehr wird über die K29 (Diebesweg/George-Marshall-Ring) und B64 weiter in Richtung Paderborn und Salzkotten geführt. Die Auffahrt der B1/Dubelohstraße in Fahrtrichtung A33 bleibt während der gesamten Bauzeit befahrbar.

Die Gesamtbaumaßnahme wird voraussichtlich im August abgeschlossen.

Straßen.NRW investiert 3,6 Mio. Euro aus Bundesmitteln in die Baumaßnahme.

Über den weiteren Bauverlauf und den Verkehrsführungen wird in gesonderten Pressemitteilungen rechtzeitig informiert.

Pressekontakt: Andreas Hüser, Telefon 05251-692-123

Zurück