Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 15.04.2019

Deichsanierung im Abschnitt B 220 (Rheinbrücke Emmerich) bis Kleve-Griethausen

Pressemitteilung des Deichverbandes Xanten-Kleve

Der Deichverband Xanten-Kleve hat Anfang April einen Bauauftrag für die Deichsanierung im Abschnitt B 220 (Rheinbrücke Emmerich) bis Kleve-Griethausen erteilt.

  • Insgesamt werden rd. 4 km Banndeich saniert (Beschreibung in Fließrichtung des Rheins):
    Beginnend ab der Rheinbrücke Emmerich wird der vorhandene Deich teilweise abgetra-gen, um rd. 50 cm erhöht und verstärkt. Dies geschieht auf den ersten rd. 850 m in vor-handener Linie.
  • Es folgt eine Deichrückverlegung auf ca. 1.600 m Länge; die Deichlinie wird dabei um ca. 200 m in das Landesinnere verlegt und eine Engstelle für Hochwasserabflüsse am Rhein-ufer beseitigt. Der rückverlegte Deich wird vollständig neu aufgebaut, der Altdeich kom-plett abgetragen.
  • Entlang des Oraniendeichs folgen weitere rd. 600 m Deichsanierung, anschließend knickt der Straßendamm in das Landesinnere ab, die Deichlinie verläuft weiter geradeaus. Auch dort wird auf etwa 500 m Länge der vorhandene Deich erhöht und verstärkt.
  • Der heutige U-förmige Verlauf in der Deichlinie am Kellener Altrhein bzw. Altrhein-Schöpfwerk wird künftig entfallen. Die Deichlinie wird begradigt und schließt an den bereits sanierten Deich vor Griethausen an. An der neuen Querung Altrhein / Deichlinie wird ein neues Schöpfwerk mit Fischaufstieg errichtet.

Eine Fertigstellung der Baumaßnahme ist für das 2. Quartal 2022 vorgesehen. Die Bauzeit ergibt sich wesentlich aus den enormen Bodenbewegungen mit dem Ziel, vorhandene Altdeichböden möglichst wiederzuverwenden.

Während der gesamten Bauzeit wird der Hochwasserschutz gewährleistet.

Nach Ostern werden erste Arbeiten vor Ort beginnen, z. B. Vermessungen und Erkundungen des Baufeldes. Erste Erdarbeiten werden ab Anfang / Mitte Mai zu sehen sein, wenn bauzeit-liche Ersatzzufahrten für Anlieger errichtet werden.

Ab Ende Mai, Anfang Juni wird es nötig, die Landesstraße 8 (Oraniendeich) zwischen der Kreuzung B 220 (Emmericher Straße, Rheinbrücke Emmerich) im Osten und dem Kreisver-kehr Postdeich (Kleve-Griethausen) für den Durchgangsverkehr zu sperren. Die aus Warbeyen Richtung Oraniendeich führende Huiskampstraße wird dann an der Deichauffahrt gesperrt.

Eine Umleitungsstrecke wird – aus Richtung Griethausen gesehen – über den Postdeich und weiter über die B 220 (Emmericher Straße) ausgeschildert (siehe anliegender Lageplan).

Es ist vorgesehen, den Oraniendeich für den Durchgangsverkehr im I. Quartal 2022, also vor dem Bauende, freizugeben.

Pressekontakt: Deichverband Xanten - Kleve, Telefon 02821-7999-0

Zurück