Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 15.05.2019

A1: Lärmschutzwände Hürth-Gleuel und Frechen-Bachem

Hürth/Frechen/Euskirchen (straßen.nrw). Am Samstag (18.5.) richtet die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel auf der A1 in Fahrtrichtung Köln im Bereich Hürth-Gleuel eine zweistreifige eingeengte Verkehrsführung ein. Die Geschwindigkeit ist auf 80 km/h reduziert. Anlass ist der Bau einer Lärmschutzwand in diesem Abschnitt der A1. Die Wand hat eine Länge von 1,3 Kilometern und kostet rund 3,3 Millionen Euro. Die Bauzeit dauert circa ein Jahr.

Der Bau der Lärmschutzwand entlang von Frechen-Bachem in Fahrtrichtung Koblenz erfolgt ab September. Diese Lärmschutzwand hat eine Länge von 550 Metern und kostet rund 1,83 Millionen Euro. Die Bauzeit beträgt hier voraussichtlich neun Monate.

Weiterhin sind in den Bereichen der Unterführungsstraßen Bachemer Straße und Burgstraße/Carl-Goerleder-Straße Baustellenabsicherungen erforderlich um im Bereich der Brücken zusätzliche Betonbalken zur Aufnahme der Lärmschutzwände herzustellen. Für die Anbringung der Arbeits- und Schutzgerüste über diesen Straßen sind eintägige Vollsperrungen erforderlich, diese werden zeitnah bekannt gegeben.

Pressekontakt: Bernd Aulmann, Telefon 02251-796-161

Zurück