Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 30.08.2018

A44n: Freigabe der südlichen Fahrtrichtung zwischen Holz und Jackerath

Jackerath/Mönchengladbach (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein sperrt ab Sonntag (2.9.) dauerhaft die A61 zwischen der Anschlussstelle Mönchengladbach/Wanlo und der Anschlussstelle Jackerath in Fahrtrichtung Süden (Fernziel Koblenz) für den Verkehr. Ab Sonntag wird der Verkehr nach Koblenz und Aachen über die A44n geführt.

Für die Verkehrsumlegung wird die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein von Freitag (31.8.) bis Sonntag (2.9.) umfangreiche Baustellenführungen in den Autobahnkreuzen Wanlo und Holz einrichten, wodurch Verkehrsbeeinträchtigungen nicht auszuschließen sind.

Zudem steht dem Verkehrsteilnehmer während der Umlegungen ab Freitag (31.8.) ab 20 Uhr auf der A61 im Bereich des Autobahnkreuzes Wanlo nur ein Fahrstreifen in Richtung Koblenz zur Verfügung. Gleichzeitig werden im Autobahnkreuz Jackerath durch die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel umfangreiche Baustellenführungen eingerichtet, die zum Teil nur eine einstreifige Verkehrsführung zulassen.

In der Anschlussstelle Jackerath ist die Abfahrt und Auffahrt gesperrt. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, bis zur A44-Anschlussstelle Titz zu fahren. Auch die Verkehrsteilnehmer von Aachen kommend mit Ziel Jackerath sollten die Ausfahrt Titz benutzen. Die Sperrung wird circa zwei Monate dauern. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den gesamten Bereich am Wochenende weiträumig zu umfahren.

Pressekontakt: Klaus Dahmen, Telefon 02161-409-386

Zurück