Gefahrgut-Karten NRW nach §35a GGVSEB

Die sichere Beförderung von gefährlichen Gütern ist eine Daueraufgabe für Wirtschaft und Behörden.

Zur Verringerung des Schadensrisikos beim Transport gefährlicher Güter ist nach §35a der Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, mit Eisenbahnen und auf Binnengewässern (Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt - GGVSEB) für bestimmte gefährliche Stoffe vorgesehen, dass die Fahrwege durch die zuständigen Behörden bestimmt werden müssen. In Nordrhein-Westfalen sind dies die Kreise und kreisfreien Städte.

Wählen Sie aus, welcher Aspekt Sie interessiert:

Das digitale Angebot
öffnen

Als erstes Land bietet Nordrhein-Westfalen den Service eines digital erfassten Gesamtwerkes aller Fahrwegregelungen an. Gemeinsam mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW hat das Ministerium für Verkehr die Inhalte der Allgemeinverfügungen sowie die Strecken der Positiv- und Negativnetze aller Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen digital aufbereitet und als Download angeboten. Die Daten werden dabei jährlich durch den Landesbetrieb Straßenbau NRW und die zuständigen Behörden aktualisiert.

Die Angaben zum Gefahrgutnetz sind auch Bestandteil der Straßeninformationsbank Nordrhein-Westfalen (NWSIB), in der aktuelle Informationen über Straßennetz, -bestand und -nutzung mit einer digitalen Straßenkarte verknüpft werden. Diese Informationen können im Internet unter www.nwsib-online.nrw.de abgerufen werden. Weitere Informationen zu Inhalt und Bedienung der Online-Anwendung finden Sie hier.

Zuständigkeit für die Festlegung und Aktualisierung der Gefahrgutnetze
öffnen

Die Kreise und kreisfreien Städte legen in eigener Verantwortung die Gefahrgutnetze mittels Allgemeinverfügung nach §35a GGVSEB fest. Für Rückfragen sind deshalb die entsprechenden Kontaktadressen angegeben. Die Gefahrgutnetze sind in Kartenausschnitten je Kreis bzw. kreisfreier Stadt dargestellt. Zum 1. Juli eines jeden Jahres werden die Karten und Daten aktualisiert herausgegeben.

Gefahrgut-Daten
öffnen
  • Gefahrgutkarten der Kreise und kreisfreien Städte
  • Allgemeinverfügung nach §35a GGVSEB in Textform
  • Anlagen zu den Allgemeinverfügungen
  • Kontaktadressen der Kreise und kreisfreien Städte
  • Formular zur Einzelfahrwegbestimmung

Als Hintergrundkarte für eine landeseinheitliche Darstellung aller Kreise und kreisfreien Städte wurde die Topografische Karte 1:50 000 der Bezirksregierung Köln, Abt. 7 - Geobasis NRW - gewählt.

Nutzungsbedingungen
öffnen

Die Kartenwerke sind nur zum Gebrauch im Zusammenhang mit der Nutzung der Allgemeinverfügungen nach §35a GGVSEB bestimmt. Die Daten dürfen nur mit Zustimmung des Ministeriums für Verkehr NRW an Dritte weitergegeben werden.

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden.

Kartenvarianten
öffnen

Die Karten können in verschiedenen Ausprägungen dargestellt sein:

Variante 1

Karte Variante 1

Es ist ausschließlich das Positivnetz zu nutzen. Alle Strecken außerhalb des Positivnetzes bilden das Negativnetz. In den betroffenen Kreisgebieten ist dies über eine magenta Flächenfüllung dargestellt. Zur Benutzung aller Strecken außerhalb des Positivnetzes ist eine Einzelfahrwegbestimmung bei der zuständigen Kreisbehörde einzuholen.

Variante 2

Karte Variante 2

Es ist vorrangig das Positivnetz zu nutzen. Soweit Be- oder Entladestellen außerhalb des Positivnetzes liegen, sollen sie über die kürzeste geeignete Strecke erreicht werden. Hierbei darf das evtl. vorhandene Negativnetz nicht befahren werden. Zur Benutzung der Strecken des Negativnetzes ist eine Einzelfahrwegbestimmung bei der zuständigen Kreisbehörde einzuholen.

Variante 3

Karte Variante 3

Alle Strecken außerhalb des Negativnetzes bilden das Positivnetz. In den betroffenen Kreisgebieten ist dies über eine gelbe Flächenfüllung dargestellt. Zur Benutzung aller Strecken außerhalb des Positivnetzes ist eine Einzelfahrwegbestimmung bei der zuständigen Kreisbehörde einzuholen.

Kontakt/Bestellung
öffnen

Die bisher erhältliche Gefahrgut-KartenCD wird, inhaltlich reduziert, nur noch auf Wunsch gegen eine Gebühr (derzeit 20,00 €) ausgegeben. Zu beziehen ist sie ausschließlich beim Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Betriebssitz, Abteilung Technik, Referat Straßeninformation und Vermessung, Deutz-Kalker-Straße 18-26, 50679 Köln, oder unter kontakt.strasseninformation@strassen.nrw.de

Die Daten werden als Download kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Impressum Gefahrgut-NRW
öffnen

Auftraggeber:

Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen
Stadttor 1
40192 Düsseldorf
Telefon: (0211) 3843-0
E-Mail: poststelle@vm.nrw.de
Internet: www.vm.nrw.de

Realisierung:

Redaktion, Kartenherstellung und Vertrieb:

Landesbetrieb Straßenbau NRW
Betriebssitz, Abteilung Technik
Referat Straßeninformation und Vermessung
Hansastraße 2
47799 Krefeld
E-Mail: kontakt.strasseninformation@strassen.nrw.de