Rückblick auf die NWSIB-Tage 2021

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Dies haben die mehr als 150 Teilnehmer*innen empfunden, die sich am 3. und 4. November im Wissenschaftspark Gelsenkirchen eingefunden haben. Die Freude darüber, das Jubiläum der NWSIB-Tage (noch) in Präsenz erleben zu dürfen, fand ihren Ausdruck in einer auffallend positiven Stimmung – war es doch für viele erste Mal wieder, ein solches Event in Fachkreisen besuchen zu dürfen seit den 9. NWSIB-Tagen vor zwei Jahren, bevor dann bald darauf die Corona-Pandemie solchen Veranstaltungen einen Riegel vorschob.

Die Gäste staunten nicht schlecht, als sie nach Vorlegen ihres 3G-Nachweises am Check-in den Vortragssaal betraten. Um für alle Eventualitäten in dieser unsicheren Zeit gerüstet zu sein, hatte das Vorbereitungsteam die Veranstaltung hybrid geplant und für eine Liveübertragung der beiden NWSIB-Tage gesorgt, so dass jede Menge hochwertiger Aufzeichnungs- und Übertragungstechnik im Raum installiert war. So konnte Stefan Wick, Referatsleiter Straßeninformation und Vermessung, als Ausrichter der Veranstaltung mit hochprofessioneller Unterstützung dieses Novum für die NWSIB-Tage gleich zu Beginn kundtun und neben dem Publikum vor Ort auch zugeschaltete Online-Zuschauer begrüßen. Die Möglichkeit zur Online-Teilnahme war gegeben über eine eigens dazu erstellte „Virtuelle Lobby“, die ein Filmfenster beinhaltete; der Link dazu war im Vorfeld an Redaktionen und Hochschulen mit thematisch berührten Fachbereichen versendet sowie am Morgen des zweiten Tages auch per Intranetmitteilung publiziert worden.

Die Möglichkeit zur Online-Teilnahme war gegeben über eine eigens dazu erstellte „Virtuelle Lobby“

Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch die technische Direktorin, Dr. Petra Beckefeld, war eigentlich das Grußwort des Staatssekretärs Dr. Schulte vorgesehen. Da dieser aber kurzfristig auf Grund der parallel stattfindenden Regierungserklärung des neuen Ministerpräsidenten absagen musste, gab es stattdessen das erste Highlight der Veranstaltung: Der taufrisch erstellte „Imagefilm NWSIB“ erschien plötzlich auf den großen Leinwänden und gleich zu Beginn sprach Alfred Gössing als ehemaliger Leiter des FCVS sowie maßgeblicher Initiator der NWSIB – und der ersten NWSIB-Tage im Jahre 2003. Nach gut fünf Minuten filmischer Digitalisierungshistorie mit Emotionen, Menschen und Innovationsschlaglichtern begann das Vortragsprogramm für die beeindruckten Besucher*innen.

NWSIB Imagevideo 2021

Keynote von Jörg Heynkes

Der diesjährige Keynotevortrag wurde gehalten vom Unternehmer, Aktivisten und Autor Jörg Heynkes zum Thema: „Warum die Digitalisierung unsere Mobilität und unser Leben auf den Kopf stellt“. Sehr eindrucksstark fesselte er die Zuhörerschaft mit seinen Ausführungen rund um die aktuelle „Vierte Revolution“, klaren Worten und Thesen zur Digitalisierung, die er thematisch auch in die darauf folgende Podiumsdiskussion einbrachte. An dieser nahmen außerdem Straßen.NRW Direktorin Dr. Petra Beckefeld auch Sigurd Trommer, ehemaliger Stadtbaurat in Bonn und Präsident des Bundes deutscher Architekten sowie der Institutsleiter für Verkehr und Stadtbauwesen der TU Braunschweig, Prof. Bernhard Friedrich teil. Auch in diesem Jahr aufmerksam moderiert vom Journalisten Thomas Heyer flossen auch weitere Themen wie selbstredend auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in die Diskussion mit ein, die im Fokus das Motto hatte: „Wir alle mittendrin! Zukunft - Klima - Mobilität 4.1“

Den Ausklang des Tages bildete wieder die hervorragend besuchte Abendveranstaltung, bevor der zweite Tag, an dem nahezu alle Teilnehmer bis zur letzten Minute dabei waren, eine Reihe von durchweg erstklassigen Vorträgen bereithielt. Schlagworte wie BIM, KI-Methoden oder Punktwolken wurden in verständlicher Form, faszinierend, fundiert und praxisnah mit Leben gefüllt, was das Auditorium mit höchstem Interesse verfolgte.

Selbstverständlich trug auch die Fachausstellung in der als Kommunikationsplattform beliebten Arkade des Wissenschaftsparks dazu bei, dass die zehnten, nach Meinung aller Teilnehmer*innen und Beteiligten besten NWSIB-Tage zur Zufriedenheit aller zu Ende gingen – der Eyecatcher der Ausstellung war die baugleiche Ausführung eines Luftschiffs, über dessen Einsatz zum 3D-Scanning ein Vortrag gehalten wurde.

In abschließenden Worten, in denen sie ihrer großen Freude über die interessante und bereichernde Fachtagung Ausdruck verlieh, bedankte sich die Direktorin Dr. Petra Beckefeld für diese gelungenen Tage. Den Dank gab Stefan Wick gerne auch an alle an diesem außergewöhnlichen Jubiläum beteiligten Kolleg*innen sowie die geladenen Akteure weiter und entließ die Gäste mit dem Wunsch auf ein Wiedersehen bei den NWSIB-Tagen 2023.

Vorträge NWSIB-Tage 2021

Hier haben Sie die Möglichkeit in alle Vorträge der NWSIB-Tage 2021 noch einmal hineinzugucken oder auch bei Bedarf als PDF herunterzuladen.

Vortrag Dr. Martin Huber

NWSIB2021 Vortrag Dr. Martin Huber

Vortrag Christian Vogt

NWSIB2021 Vortrag Christian Vogt

Vortrag Henning Balck

NWSIB2021 Vortrag Henning Balck

Vortrag Dr. Rico Richter Dr. Frank Knospe

NWSIB2021 Vortrag Dr. Rico Richter Dr. Frank Knospe

Vortrag Dr. Ing. Klaus Kittmann

NWSIB2021 Vortrag Dr. Ing. Klaus Kittmann

Vortrag Dr. Slawomir Heller

NWSIB2021 Vortrag Dr. Slawomir Heller

Vortrag Peter Lubrich

NWSIB2021 Vortrag Peter Lubrich