Update: L409: Sanierung der Landesstraße in Wermelskirchen-Dhünn verzögert sich aufgrund der aktuellen Witterungsverhältnisse

Wermelskirchen (straßen.nrw). Die Sanierungsarbeiten an der L409 in Wermelskirchen-Dhünn zwischen Neuenhaus und Habenichts werden wegen der aktuellen Witterungsverhältnisse nicht wie geplant am Montag (10.1.) fortgesetzt werden können. Die anstehenden Arbeiten an der Deckschicht sind abhängig von Außentemperatur und Nässe.

Sobald es die Wetterbedingungen zulassen, nimmt der Landesbetrieb die Arbeiten an der L409 (Hauptstraße) im Bereich zwischen Alte Straße und Neuenweg wieder auf.

Dann wird die L409 in diesem Bereich auf einer Länge von ca. 300 Metern für etwa drei Wochen gesperrt. Auf den umliegenden Strecken werden Halteverbotszonen eingerichtet.

Großräumige Umleitungen über die U10 und die U20 sind ausgeschildert.

Die Anlieger können Ihre Grundstücke erreichen. Die Zufahrt für Rettungsdienste ist während der Bauzeit gewährleistet.

Die Sanierung des letzten Abschnitts zwischen Neuenweg und Wickhausen findet im Anschluss statt.

Pressekontakt: Rainer Herzog, Telefon 0221-8397-170

Zurück