Straßen.NRW erfüllt Weihnachtswünsche im Siegener Seniorenheim „Haus Obere Hengsbach“

Siegen (straßen.nrw). Ein riesiger Berg an Geschenken in allen Größen und Formen, Grußkarten mit guten Wünschen und das alles verpackt in bunt glitzerndem Geschenkpapier – über diese Weihnachtsüberraschung freuen sich die Bewohnerinnen und Bewohner im „Haus Obere Hengsbach“ in Siegen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen haben in diesem Jahr viele Weihnachtswünsche in dem Alten- und Pflegeheim erfüllt. 98 Wünsche, um genau zu sein – denn so viele Menschen wohnen in der Einrichtung der Diakonischen Altenhilfe Siegerland.

„Wir organisieren jedes Jahr eine sogenannte Wunschbaum-Aktion“, erklären Andrea Hecken und Jennifer Jung vom Landesbetrieb Straßen.NRW. In diesem Jahr fiel die Wahl auf das Siegener Seniorenheim, um den Bewohnern in der schwierigen Pandemie-Situation eine kleine Freude und Ablenkung zu verschaffen. „Normalerweise hängen die Wunschzettel dann an einem Bäumchen in unserer Niederlassung, von dem sich jeder Mitarbeiter einen Weihnachtswunsch zum Erfüllen ‚pflücken‘ kann.“ Dieser Ablauf war wegen der Pandemie so nicht umsetzbar, aber die kontaktlose Online-Variante war mindestens genauso erfolgreich. „Schon nach kurzer Zeit waren alle Wunschzettel bei uns vergeben“, freuen sich die beiden Organisatorinnen.

Darunter waren vor allem ganz bescheidene Wünsche, die von den Senioren vorher geäußert wurden. Ein Paar Wollsocken, ein Wandkalender oder auch nur eine Tafel Schokolade standen auf dem Wunschzettel. „Über diese Geschenke werden sich die Bewohnerinnen und Bewohner ganz besonders freuen“, weiß Martina Schlemper, die Einrichtungsleiterin des Pflegeheims Haus Obere Hengsbach: „Seit März haben wir mit Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zu kämpfen, was für alle natürlich sehr belastend ist. Wir freuen uns sehr über diese Weihnachtsgeschenke, weil das ein schöner Moment und Lichtblick für unsere Bewohner ist.“ Am Heiligen Abend werden die Geschenke an ihre Besitzer übergeben und hoffentlich für genau diesen schönen Moment sorgen.

Pressekontakt: Julia Ollertz, Telefon 0271-3372-212

Zurück