Niedersachsen: A33: Vollsperrung zwischen Dissen/Bad Rothenfelde und Dissen Süd wegen Wartungsarbeiten

Auf der Autobahn 33 im Bereich des Lärmschutztunnels Dissen ist ab Montag, 11. Mai, mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind turnusmäßige Wartungsarbeiten im Tunnelbereich unter Vollsperrung. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Neben den für den Verkehrsteilnehmer sichtbaren Einbauten wie Beleuchtung, Leiteinrichtungen und Notrufnischen sind im Tunnel Dissen viele verborgene Ausstattungselemente und Einrichtungen vorhanden, die regelmäßig gewartet, überprüft und justiert werden müssen. Es handelt sich hierbei um Anlagen der Entwässerung, der Spannungsversorgung, der Verkehrslenkung und vor allem auch der Sicherheitstechnik wie Branderkennung oder Brandmeldung. Im Rahmen dieser Sperrung findet außerdem eine Reinigung der Tunnelwände statt.

Die Vollsperrungen der A 33 zwischen den Anschlussstellen Dissen/Bad Rothenfelde und Dissen-Süd in beiden Fahrtrichtungen ist für zwei Nächte jeweils von 19 Uhr bis 5 Uhr im Zeitraum von Montagabend, 11. Mai, bis Mittwochmorgen, 13. Mai, erforderlich.

Die Umleitungsstrecke U 81 von der Anschluss Dissen-Süd zur Anschlussstelle Dissen/Bad Rothenfelde bzw. U 90 von der Anschlussstelle Dissen/Bad Rothenfelde zur Anschlussstelle Dissen-Süd ist ausgeschildert. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverlusten muss gerechnet werden.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme auf den Umleitungsstrecken.

Pressemitteilung der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Pressekontakt: Uta Weiner-Kohl, Telefon 0541-503-700

Zurück