Niederlassung Sauerland-Hochstift lädt zum Girls‘ Day

Meschede/Soest (straßen.nrw). Am 28. April 2022 ist es wieder soweit: Der Girls‘ Day geht zum 21. Mal an den Start. Mit dabei ist auch Straßen.NRW. Am Standort Meschede haben interessierte Mädchen einen Tag die Möglichkeit, in die vermeintlichen Männerberufe reinzuschnuppern.

„Ein idealer Einstieg“, weiß Rebija Dervisic, Bauingenieurin im Fachbereich Planung beim Landdesbetrieb Straßen.NRW am Standort Meschede. Hier können sich die Mädchen nicht nur über die Aufgaben in Planung, Bau und Brückenbau informieren. „Auch die Schwerpunkte im Bereich Vermessung oder Fragen zu den Ausbildungsberufen Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik sowie der Straßenwärter*in stehen auf dem Plan“, erläutert sie. Im bosnischen Travnik geboren, ist die gelernte Bautechnikerin und studierte Bauingenieurin seit 2019 im Landesbetrieb Straßen.NRW in der Regionalnierderlassung Sauerland-Hochstift beschäftigt. Seit zwei Jahren in der Planung tätig, kümmert sich Dervisic derzeit um die Ausführungsplanung für den Vollausbau der B236 zwischen Winterberg-Züschen und Hallenberg. „Vor meinem Einstieg bei Straßen.NRW habe ich immer im Hochbau gearbeitet“, erklärt sie. „Aufgrund meiner Ausbildung und meinen Erfahrungen im Entwurf habe ich mich schnell in die Planung einarbeiten können“. Und das mit Erfolg, denn mittlerweile sind es schon einige Projekte, die sie erfolgreich bearbeitet. „Es ist ein herausforderndes Arbeiten hier im Landesbetrieb, da wir so viele unterschiedliche Projekte und Aufgabenfelder besetzen können“, fasst sie zusammen. Von der Radweg-Planung über den Vollausbau bis zum Neubau von Ortsumgehungen oder zu simplen Markierungs- oder kleineren Sanierungsarbeiten - genau das ist es, was der Warsteinerin gefällt.

Gefallen können den Girl’s Day-Teilnehmerinnen auch die Karrierechancen im Landesbetrieb Straßenbau NRW. Die reichen von der klassischen Berufsausbildung bis zum dualen Studium. Der Girls‘ Day 2022 bietet nicht nur die Möglichkeit, den Arbeitsalltag einer technischen Verwaltung kennenzulernen und die Vielfalt der technischen Berufe zu erleben. Auch erste kleine Arbeitsschritte in der Straßenplanung können die Mädchen selbstständig umsetzen.

Plätze frei

Interessierte Schülerinnen der siebten Klassen können sich gern anmelden. Am Girls‘ Day haben sie dann von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr die Möglichkeit in die Welt von Asphalt, Brücke und Co einzutauchen. Unter www.girlsday.de sind aktuell vier bis fünf Plätze in der Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift am Standort Meschede zu vergeben.  

Pressekontakt: Christiane Knippschild, Telefon 0291-298-129

Zurück