L946: Neubau des Radweg-Lückenschlusses zwischen Höxter-Albaxen und -Bödexen

Höxter (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift beginnt ab der kommenden Woche (30.5.) mit dem Neubau des Lückenschlusses zwischen den Ortschaften Albaxen und Bödexen begleitend zur Landesstraße L946 (Schwalenberger Straße). Auf einer Länge von rund 1,3 Kilometern wird der neue Radweg zwischen den Straßen „Am Räuschenberg“ und dem „Rübezahlweg“ gebaut. Ergänzend dazu wird im Zuge der Landesstraße der 300 Meter lange Streckenabschnitt vom Friedhof Albaxen bis zum Gewerbebetrieb Struck umgebaut, um den Radfahrern im Ortseingangsbereich eine sichere Verkehrsführung zu ermöglichen. Zusätzlich wird ein Regenrückhaltebecken ergänzt, das der Entwässerung des Streckenabschnitts von Straße und Radweg dienen soll.

Verkehrsteilnehmer müssen während der Bauzeit des straßenbegleitenden Radwegs lediglich geringfügige Behinderungen in Kauf nehmen. Die L946 „Schwalenberger Straße“ wird zum Umbau halbseitig unter Einsatz einer Lichtsignalanlage gesperrt. Davon ausgenommen ist der Umbauabschnitt beginnend am Friedhof Albaxen bis unmittelbar westlich der Einmündungen Am Räuschenberg/Auf der Neustadt. Dieser Abschnitt wird in den nahenden Sommerferien voll gesperrt und umgeleitet.

Straßen.NRW wird zu diesem Ausbauabschnitt und der verkehrsbedingten Umleitung rechtzeitig informieren. Voraussichtlich Ende Oktober soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,4 Mio Euro.

Pressekontakt: Christiane Knippschild, Telefon 0291-298-129

Zurück