L914: Vollsperrung in Eslohe

Eslohe (straßen.nrw). Mit Beginn der Sommerferien am 7. Juli saniert die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift einen 300 Meter langen Abschnitt auf der L914 ab dem Abzweig von der B55 Fahrtrichtung Büenfeld. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite, muss der Strecke für die Bauarbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Kreisstraße 41 über Enkhausen und Meschede-Schüren umgeleitet.

Die Maßnahme beginnt mit der Instandsetzung des bituminösen Oberbaus. Dazu wird der vorhandene Oberbau abgefräst. Im Anschluss wird das Frostschutzplanum nachprofiliert und der Asphaltoberbau erneuert. Die Sanierungsmaßnahmen werden voraussichtlich bis Ende Juli abgeschlossen sein. Das Land Nordrhein-Westfalen investiert rund 155.000 Euro.

Pressekontakt: Christiane Knippschild, Telefon 0291-298-129

Zurück