L861: Ab nächster Woche Vollsperrung der Krückebergstraße zwischen Vlotho und Bentorf

Vlotho/Kalletal (straßen.nrw). Ab Montag (28.2.) lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe die L861, Krückebergstraße zwischen der B514, Weserstraße bis kurz vor die Einmündung Lehmhöhlenweg in Vlotho erneuern. Da die Fahrbahnbreite nicht ausreicht, um neben der Baustelle Durchgangsverkehr aufzunehmen, muss die Straße bis zum Lehmhöhlenweg voll gesperrt werden. Anlieger haben in der Regel freie Fahrt.

Für den Durchgangsverkehr wird eine Umleitung von der Weserstraße kommend über Kalldorf und Langenholzhausen nach Hohenhausen ausgeschildert und von Bentorf über die Windmühlenstraße in Richtung Kalldorf. Die Winterbergstraße und der Lehmhöhlenweg können befahren werden. Die Bauarbeiten werden etwa drei Wochen dauern.

Diese Baumaßnahme ist der Beginn der weitestgehenden Erneuerung auf etwa sieben Kilometern der L861 bis nach Hohenhausen. Sieben weitere Bauabschnitte werden folgen:

Als nächstes schließt sich der Bauabschnitt vom Lehmhöhlenweg bis kurz vor der Winterbergstraße an. Die Bauarbeiten werden hier bis Anfang April dauern.

Gefolgt vom dritten Abschnitt von der Winterbergstraße bis kurz hinter Hankenegge. Der vierte Abschnitt geht von der Windmühlenstraße in Bentorf bis zwischen die Einmündungen Burmeine in Harkemissen, der fünfte von dort bis zur Harkemisser Straße. Der sechste Abschnitt geht von kurz vor der Einmündung Im Strang in Harkemissen bis zur ersten Einfahrt des Gewerbegebietes Echternhagen. Der siebte Abschnitt beginnt hinter der zweiten Einmündung des Gewerbegebietes und endet in Höhe des Friedhofes in Hohenhausen.

Für die jeweils folgenden Bauabschnitte erfolgen rechtzeitig Informationen mit den entsprechenden Umleitungen.

Die Gesamtbauzeit dauert voraussichtlich bis Ende August. Das Land investiert hier etwa drei Mio. Euro.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück