L830: Vollsperrung für Restarbeiten zwischen Ostbevern und Brock ab dem 27.6.

Ostbevern (Straßen.NRW). Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland führte im vergangenen Jahr umfangreiche Sanierungsarbeiten der Fahrbahn der L830 (Schmedehausener Straße) zwischen Ostbevern und Brock durch. Im Bereich des zweiten Bauabschnittes zwischen der Zufahrt zum Bahnhof in Richtung Ostbevern bis kurz hinter dem Langfortsbach konnten die Arbeiten nur teilweise abgeschlossen werden. Durch die schlechte Witterung mit viel Regen war auf einem rund 500 Meter langem Teilabschnitt der vorhandene Unterbau der Fahrbahn aufgeweicht. Um eine Winterbaustelle mit eine längeren Vollsperrung zu vermeiden, wurden provisorische Asphaltschichten eingebaut.

Ab Montag (27.06.) wird das Teilstück nun endgültig saniert. Die provisorische Fahrbahnbefestigung wird ausgefräst, verschiedene Oberbauschichten werden saniert und abschließend wird die Fahrbahndecke eingebaut. Auch das Bauwerk über den Langfortsbach wird dann abschließend saniert. Der Baubereich zwischen der Zufahrt Ladbergener Damm und der Zufahrt zum Bahnhof wird für die Durchführung dieser Restarbeiten für rund drei Wochen voll gesperrt. Radfahrer können den Rad/Gehweg neben der L830 frei nutzen. Wie im letzten Jahr, wird die bekannte Umleitung – auch zum Bahnhof Ostbevern -  über Westbevern und Ostbevern Brock beschildert. Hinweisschilder zum Hotel Beverland werden ebenfalls wieder aufgestellt.

Pressekontakt

Nina Wischeloh
Hauptsitz Coesfeld
02541 742-113

Zurück