Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/l810-sanierungsarbeiten-zwischen-luenen-und-selm-cappenberg-dauern-bis-januar-an.html

L810: Sanierungsarbeiten zwischen Lünen und Selm-Cappenberg dauern bis Januar an

Selm/Münster (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland saniert zur Zeit die L810 von Selm-Cappenberg, Höhe Kreuzung Freiherr-vom-Stein-Straße/Am Brauereiknapp bis zum Ortseingang Lünen (nahe Friedhof). Der Streckenabschnitt ist komplett gesperrt. Der Anliegerverkehr im Baustellenbereich wie auch zur Siedlung „Am Struckmannsberg“ wird bis auf wenige, dann zeitlich begrenzte Ausnahmen aufrechterhalten. Die Arbeiten werden nun nicht wie geplant, bis Ende diesen Jahres abgeschlossen.

Soweit das Wetter mitspielt, werden die letzten Asphaltierungsarbeiten Anfang des nächsten Jahres durchgeführt. Aufgrund des nicht tragfähigen Untergrundes musste zusätzlich Bodenaustausch vorgenommen werden. Die Baugrube wurde dafür etwa 30 Zentimeter tiefer ausgekoffert als geplant. Die Vielzahl an Strom-, Kommunikations- und Wasserleitungen verzögerten teilweise die Arbeiten. Weiterhin müssen zusätzliche Arbeiten zum Anschluss der Straßenentwässerung an das städtische Kanalnetz durchgeführt werden. Während der Bauausführung wurde festgelegt, zusätzlich rund 100 Meter des beidseitig der L810 gelegenen Rad-/Gehwege zu sanieren. Im gepflasterten Radweg an der Ostseite der Straße bestehen Absackungen, der asphaltierte Weg an der Westseite ist von Rissen und Ausbrüchen geprägt. Im Zuge der Sanierung werden die Rad-/Gehwege durchgehend auf 2,50 Meter verbreitert.

Für Anfang der nächsten Woche sind Asphaltierungsarbeiten geplant. Ab dem 9. Dezember soll der Bankettstreifen, der sich von Lünen in Richtung Cappenberg zwischen Radweg und Fahrbahn befindet, asphaltiert werden. Am 11. Dezember erhält die Fahrbahn von der Zufahrt Struckmannsberg bis kurz vor dem Kreuzungsbereich am Friedhof eine neue Asphaltbefestigung. Die Anwohner des Struckmannsberg können an diesem Tag für mehrere Stunden nur links heraus in Richtung Cappenberg fahren. Auch die Zufahrt zum Struckmannsberg kann dann nur von Cappenberg aus erfolgen. Nach der Auskühlung des Asphalts, spätestens ab dem 12. Dezember können die Anwohner die Straße auch wieder in Richtung Lünen nutzen.

Gute Nachrichten für den Busverkehr: Der extra für den Cappenberger Weihnachtsmarkt eingerichtete Shuttlebus von Lünen zum Schloss kann zum Einsatz kommen. Auch der Linienbusverkehr (R 19) kann ab dem 14. Dezember in gewohnter Weise wieder fahren. Nach einer kurzen Winterpause, von Mitte Dezember bis Anfang Januar werden die Arbeiten im neuen Jahr fortgeführt und soweit das Wetter mitspielt zügig zum Abschluss gebracht.

Straßen.NRW wird über die anstehenden Änderungen in der Verkehrsführung über die örtliche Presse informieren, die bauausführende Firma wird vor Ort die Anwohner mit Infozetteln informieren. Falls darüber hinaus Fragen bestehen, besteht die Möglichkeit direkt mit Straßen.NRW und der bauausführenden Firma vor Ort oder telefonisch Kontakt aufzunehmen.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück