L803: Sperrung der Eickhorster Straße zwischen Eickhorst und Hille

Hille (straßen.nrw). Ab Montag (11.4.) lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung OWL die L803, Eickhorster Straße auf einer Länge von etwa einem Kilometer erneuern.

Seit Jahren gibt es auf der Straße durch das Moor Setzungen, welche immer wieder ausgebessert wurden. Die Setzungen sind im Verlauf der Zeit geringer geworden, so dass nun eine grundlegende Erneuerung erfolgt.

Dazu wird die Asphaltschicht in voller Dicke abgefräst. Zwischen den neuen Asphaltschichten wird eine Glasfaserarmierung als Rissüberbrückung eingesetzt. Zusätzlich wird in einigen Bereichen auch die Frostschutzschicht erneuert und mit einem Geogitter umschlagen. Diese Maßnahmen sollen verhindern, dass Schäden im bisherigen Umfang wieder auftreten.

Auf Grund der geringen Fahrbahnbreite der Straße können die Arbeiten nur unter Vollsperrung durchgeführt werden, um eine ausreichende Arbeitssicherheit zu gewährleisten. Die Sperrung liegt zwischen der Bastau Brücke in Eickhorst und dem Mittellandkanal.

Den Anliegern der Eickhorster Straße wird es in dieser Zeit ermöglicht, trotz der Bauarbeiten, die L803 über Provisorien zu erreichen. Mit kurzzeitigen Einschränkungen ist jedoch zu rechnen. Hierzu erfolgt rechtzeitig vorher eine Information an die Anlieger.

Alle übrigen Verkehrsteilnehmer müssen eine Umleitungsstrecke nutzen.

Die Umleitung verläuft von Hille aus über die Mindener Straße nach Hartum, weiter über die Hartumer Straße bis Rothenuffeln zurück auf die B65. Von Eickhorst führt die Umleitung in entgegengesetzter Richtung.

Die Bauarbeiten werden etwa vier Wochen dauern und kosten circa 500.000 Euro.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück