L798: Sinsener Straße in Oer-Erkenschwick in Fahrtrichtung Marl ab Mitte März gesperrt

Oer-Erkenschwick (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr erneuert ab Montag (14.3.) den Geh- und Radweg an der L798 (Sinsener Straße) in Oer-Erkenschwick zwischen der Holthäuser Straße und der Recklinghäuser Straße/Klein-Erkenschwicker-Straße. Auf einem Abschnitt von etwa zwei Kilometern Länge werden Schäden beseitigt, die durch Baumwurzeln und Frost verursacht wurden. Während der voraussichtlich zwei Monate lang dauernden Arbeiten ist der Geh- und Radweg gesperrt. Eine Umleitung führt über die Recklinghäuser Straße, Haardstraße, Haardgrenzweg und Holthäuser Straße.

Für den motorisierten Verkehr ist die Sinsener Straße während der Arbeiten in Fahrtrichtung Marl gesperrt. Eine weiträumige Umleitung führt über Recklinghäuser Straße/Oerweg, den Autobahnzubringer L511 (Devenstraße) und L551 (Halterner Straße). In Fahrtrichtung Oer-Erkenschwick ist auf der L798 nur ein Fahrstreifen frei.

Zudem ist die Einfahrt auf die Sinsener Straße von Theodorstraße, Kaninchenbergweg, Flaesheimer Straße und Alte Sinsener Straße für alle Verkehrsteilnehmenden gesperrt.

Straßen.NRW investiert in die Erneuerung der beschädigten Asphaltdecke etwa 280.000 Euro aus Landesmitteln.

Pressekontakt: Nadia Leihs, Telefon 0234-9552-167

Zurück