Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/l782-halbseitige-sperrung-der-guetersloher-strasse-in-halle-2.html

L782: Halbseitige Sperrung der Gütersloher Straße in Halle

Halle (straßen.nrw). Die Gütersloher Straße wird auf Höhe des Ortsteil Bokel zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Gütersloh. Am Montag (11.03.) beginnen die Arbeiten zur Deckensanierung von der Kreuzung Versmolder Str. (L931) / Gütersloher Str. (L782) / Tatenhausener Str. (K25) bis etwa 300 m südlich der Einmündung Kölkebecker Str. (L966)/Gütersloher Str. (L782). Die Arbeiten werden etwa zwei Monate dauern.

Auf etwa einem Kilometer wird aufgrund von Unebenheiten in der Oberfläche, Rissbildungen und abgesackten Fahrbahnbereichen in zwei Bauabschnitten die Fahrbahndecke erneuert.

Um einen Rückstau zur Autobahn zu vermeiden, wird die Fahrtrichtung Gütersloh in Einbahnstraßenregelung beibehalten. Die Fahrtrichtung Halle (Westfalen) wird umgeleitet.

Die Umleitung in den anstehenden Bauabschnitten erfolgt über Brockhagen, die Harsewinkler Straße (L778), Kölkebecker Straße/Hesselteicher Straße (L786) und Versmolder Straße (L931).

Die ständige Erreichbarkeit für die Anlieger während der Bauarbeiten wird bis auf wenige Ausnahmen (Fräseinsatz, Asphaltierung) möglich sein.

Ursprünglich war ein Bauabschluss der Maßnahme für Anfang 2024 vorgesehen. Aufgrund des nassen und kalten Wetters ab November wurde beschlossen, dass die Arbeiten unterbrochen und im Frühjahr bei geeigneter Witterung fortgesetzt werden.

Das Land investiert etwa 2,1 Mio. Euro in die Erneuerung der Landesstraße.

Umleitung Gütersloher Straße (L782) in Halle

Umleitung Sanierung Gütersloher Straße (L782) (2,8 MiB, PDF)

Ihr Kontakt zur Regionalniederlassung

Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe
0521 1082-0

Ansprechpartner für Journalist*innen

Florian Wild
0521 1082-130

Zurück