L775: Wechsel der Bauabschnitte zwischen Bünde und Rödinghausen ab Montag

Bünde/Rödinghausen (straßen.nrw). Die Bauarbeiten für die etwa 6,7 Kilometer lange Fahrbahnsanierung auf der L775, Holser Straße/Rödinghauser Straße/Ostkilver Straße zwischen Bünde und Rödinghausen liegen im Zeitplan.

Der Bauabschnitt 3 zwischen der Einmündung L 775/K 40 (Holser Straße / Schäferweg) in Rödinghausen und der Einmündung L 775/L 783 (Rödinghauser Straße/Ahler Straße) in Bünde (Holsen) wird am Samstag (7.8.) wieder für den Verkehr freigegeben und der Bauabschnitt 1 zwischen der Kreuzung Bruchmühlener Straße / Handwerkerstraße/ Heerstr./ Ostkilverstraße in Rödinghausen und der Einmündung L 775/K 22 (Ostkilverstraße / Holser Straße / Kilverstraße) am Mittwoch (11.8.).

Ab Montag (9.8.) geht es dann parallel in die Bauabschnitte 2 und 4:

2. BA: Beginnt an der Einmündung K 775 (Ostkilverstraße / Holser Straße) / K 22 (Kilverstraße) und endet an der Einmündung L 775 (Rödinghauser Straße) / K 40 (Schäferweg) in Holsen.

Die Umleitung geht über die K 24 Bruchmühlener Straße. Von dort weiter über die K 22 (Kilverstraße), L 546 (Osnabrücker Straße), K 40 (Schäferweg) bis zur Einmündung L 775 (Holser Straße) / K 40 (Schäferweg).

 

4. BA: Beginnt an der Einmündung L 775 (Rödinghauser Straße) / L 783 (Ahler Straße) in Bünde (Holsen) und endet an der Kreuzung L 775 (Rödinghauser Straße) / L 557 (Hansastraße) in Bünde.

Die Umleitung geht über die L 783 (Ahler Straße), L 546 (Osnabrücker Straße) und L 557 (Hansastraße).

Alle Umleitungen gelten für beide Fahrtrichtungen.

Die Erneuerung kann aufgrund der geringen Fahrbahnbreite und unter Beachtung des Arbeitsschutzes nur unter Vollsperrung durchgeführt werden.

Für diese beiden Abschnitte werden wieder etwa vier Wochen benötigt.

Das Land investiert etwa 1,6 Mio. Euro in die Landesstraße.

 

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück