L772: Eidinghausener Straße ab 11. April wegen Neubau der Flutmuldenbrücke vollgesperrt

Bad Oeynhausen (straßen.nrw). Der Kampfmittelräumdienst hat bei Sondierungsbohrungen Ende März 60 Anomalien und einen Verdachtsfall festgestellt. Um diese Funde genauer und vor allem erschütterungsfrei untersuchen zu können, wurde die Vollsperrung der Eidinghausener Straße um eine Woche vorgezogen und beginnt bereits am Montag, 11. April. Für sieben Wochen ist die Flutmuldenbrücke dann auch für Fuß- und Radverkehr gesperrt.

Dafür kann ein provisorischer Pfad durch die Flutmuldenbrücke genutzt werden, der motorisierte Verkehr nutzt die Umleitung über die Brückenstraße in Gohfeld oder die Dehmer Straße in Dehme.

Ab Dienstag, 19. April, starten dann die eigentlichen Bauarbeiten: Zunächst werden insgesamt 44 Bohrlöcher für die neuen Fundamente gebohrt und anschließend betoniert. Die dafür erforderlichen Großbohrer kommen am Freitag, 22. April, in Bad Oeynhausen an.

Nach der sechswöchigen Bau- und Bohrphase wird die Brücke schließlich gegen Mitte Mai durchgeschnitten, eine Hälfte wird abgerissen und erneuert. Das gewährleistet, dass der Verkehr zumindest halbseitig während der gesamten Bauzeit auf der für Bad Oeynhausen wichtigen Verbindung passieren kann.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück