L755: Arbeiten an der Verstärkung der Weserbrücke wiederaufgenommen

Höxter (straßen.nrw). Die Arbeiten an der Höxteraner Weserbrücke sind nach einer mehrwöchigen Hochwasserlage im Februar wieder gestartet. Durch den Einsatz großer Pumpen werden zurzeit beide Baugruben innerhalb der Spundwandkästen frei von Wasser gehalten. Somit können die Arbeiten für die Erstellung der Pfahlkopfplatten (Fundamente) beginnen. „Das Hochwasser hat uns etwas Zeit gekostet“, erklärt Projektleiter Richard Mede von der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift. Allerdings habe man diese Zeiten innerhalb der gesamten Bauplanung mitberücksichtigt. Projektleiter Richard Mede geht nach derzeitigem Stand davon aus, dass sich der Beginn der Brückensperrung aufgrund der bisherigen Verzögerung voraussichtlich auf Mitte April 2022 verschieben wird.

Pressekontakt: Andreas Hüser, Telefon 05251-692-123

Zum Download

Zurück