L712n Ostwestfalenstraße: Bauarbeiten für die neue Kreuzung mit der Oerlinghauser Straße in Bad Salzuflen beginnen

Bad Salzuflen (straßen.nrw). Ab Montag (7.6.) beginnen auf der L712n, Ostwestfalenstraße im Bereich der Kreuzung mit der Oerlinghauser Straße die Bauarbeiten für eine neue Brücke.

Die Brücke dient zukünftig als Überführung der Oerlinghauser Straße über die Ostwestfalenstraße. Die Oerlinghauser Straße wird dann über zwei Kreisverkehre und Rampen an die Ostwestfalenstraße angeschlossen.

Bereits am Dienstag (1.6.) wird mit dem Aufbau der Verkehrssicherung auf der Ostwestfalenstraße begonnen. Die beiden Fahrspuren werden zwar eingeengt, sie bleiben aber weiterhin bestehen. Die Höchstgeschwindigkeit wird im Baustellenbereich auf 30 km/h heruntergesetzt.

Für die etwa 1,35 Mio. Euro teure Brücke werden zunächst die beiden Auflager neben der Straße gebaut.

Die Brücke hat eine Spannweite von 26 Meter. Nach Plan sollen im September insgesamt sieben Spannbetonfertigteile mittels Autokränen aufgelegt werden. Diese Bauweise wurde gewählt, damit eine minimale Verkehrsbeeinträchtigung auf der Ostwestfalenstraße entsteht. So muss voraussichtlich die Straße dafür nur einen Tag gesperrt werden.

Auf die Fertigteile wird dann noch weiterer Ortbeton aufgebracht und abschließend der Fahrbahnbelag.

Anfang nächsten Jahres soll die Brücke fertig sein. Im Frühjahr 2022 beginnen dann die Straßenbauarbeiten für die neue Kreuzung, welche Ende des Jahres abgeschlossen sein sollen.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück