L712: Verkehrsbehinderungen durch Bauarbeiten auf Bahnhofstraße und Rudolph-Brandes-Allee in Bad Salzuflen

Bad Salzuflen (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung OWL lässt ab Montag (30.11.) in Bad Salzuflen die L712 (Bahnhofstraße/Rudolph-Brandes-Allee) von der Werler Straße bis einschließlich der Kreuzung Lockhauser Straße/Walhalla Straße sanieren. Um die Verkehrsbehinderung so gering wie möglich zu halten, werden verschiedene Bauabschnitte gebildet.

Los geht es am Montag auf der Bahnhofstraße mit dem Abschnitt von der Werler Straße bis kurz hinter dem Bahnhof in Fahrtrichtung Schötmar. Diese zwei Fahrspuren werden gesperrt und der Verkehr wird auf der Gegenfahrbahn einspurig je Richtung an der Baustelle vorbei geführt. Da es bei der hohen Verkehrsbelastung von gut 20.000 Kfz am Tag zu Behinderungen kommen wird, wird eine Umleitungsempfehlung über die Lockhauser Straße, B239, Am Zubringer und Werler Straße ausgeschildert. Die Anlieger werden durch eine Hauswurfsendung über die Art und Dauer der Einschränkungen informiert.

Die Bauarbeiten hier sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Anfang nächsten Jahres geht es mit den anderen Bauabschnitten weiter. Dazu wird es dann aktuelle Informationen geben. Insgesamt werden die Bauarbeiten ein gutes halbes Jahr dauern, abhängig von der Dauer des Winterwetters. Das Land investiert in die Sanierung der L712 etwa 1,3 Millionen Euro.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück