L619: Fahrbahnsanierung zwischen Sundern-Hüttebrüchen und Plettenberg-Leinschede

Sundern/Plettenberg (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift startet Mitte kommender Woche (10.8) die Fahrbahnsanierung zwischen Sundern-Hüttebrüchen und Plettenberg-Leinschede. Auf einer Gesamtlänge von mehr als 3,5 Kilometern wird die Fahrbahn grundhaft erneuert. Die Arbeiten sollen an der Kreuzung L619/L842 Abzweig Hüttebrüchen beginnen und an der Kreisgrenze Hochsauerlandkreis/Märkischer Kreis in Plettenberg-Leinschede etwa kurz hinter dem Wanderparkplatz Schlot enden. Dazu wird die L619 voll gesperrt. Der Kfz-Verkehr wird über die L687 (Hohe Lenscheid, Lenscheider Straße) Allendorf und Rönkhausen umgeleitet. Für Motorradfahrer, die aus Fahrtrichtung Rönkhausen kommen, ist die Strecke über die L697 von Plettenberg Richtung Affeln und von dort über die L842 Allendorf vorgesehen.

Voraussichtlich bis Ende 2022 soll die umfangreiche Fahrbahnsanierung abgeschlossen sein. Straßen.NRW investiert hier rund 1,8 Mio Euro aus Mitteln des Landes.

Zurück