L604: Umbau der Mussumer Ringstraße in Bocholt

Umleitung für den 1. Bauabschnitt mit Vollsperrung der Alfred-Flender-Straße.

Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland baut ab dem 11. Juli 2022 den Knotenpunkt Mussumer Ringstraße / Industriepark Bocholt um. Die Bauausführung übernimmt die Stadt Bocholt. Geplant ist es, die L604 Mussumer Ringstraße im Industrie- und Gewerbepark „Mussum“ aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens auszubauen. Für die Realisierung der Umgestaltung muss teilweise mit Vollsperrungen gearbeitet werden. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich rund 10 Monate. Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro, davon trägt das Land NRW 2,55 Millionen Euro und 950.000 Euro die Stadt Bocholt.

Ab Montag (11.07.2022) wird für einen ersten Bauabschnitt im Industriepark die Alfred-Flender-Straße zwischen Schlavenhorst und Mussumer Ringstraße  sowie zwischen Mussumer Ringstraße und Brinkstegge voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Schlavenhorst und Raiffeisenring sowie über Am Busskolk und Brinkstegge. An der Kreuzung Mussumer Ringstraße/Raiffeisenring/Am Busskolk wird eine Ampel installiert, die das Einbiegen in die Mussumer Ringstraße erleichtern soll. Die Mussumer Ringstr. und die Zufahrten B67 sind in diesem ersten Bauabschnitt uneingeschränkt nutzbar. Es wird mit einer Bauzeit bis September gerechnet.

Es schließen sich weitere Bauabschnitte an, über die Straßen.NRW sowie die Stadt Bocholt frühzeitig informieren werden.

Weitere Informationen zur Maßnahme gibt es auch auf der Projektseite.

Nina Wischeloh
Hauptsitz Coesfeld
02541 742-113

Zurück