Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/l602-letzte-etappe-der-arbeiten-auf-der-dingdener-strasse-in-bocholt-erreicht.html

L602: Letzte Etappe der Arbeiten auf der Dingdener Straße in Bocholt erreicht

Bocholt/Münster (straßen.nrw). Ab Montag (23.9.) wird die L602 (Dingender Straße) für voraussichtlich drei Wochen zwischen dem Kreisverkehr (Schares) und der "Neuen Liebe" in Bocholt gesperrt. Die L602 wird zur Zeit von der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland zwischen dem Kreisverkehr „Schares“ und der Kreisgrenze Richtung Dingden umfassend saniert. Mitte Oktober werden die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Die B67-Auffahrt in Richtung Rees bleibt erreichbar, gleiches gilt für die Abfahrt der B67 von Rhede kommend in den Kreisverkehr. Die Auffahrt in Fahrtrichtung Rhede bleibt gesperrt, ebenso die Abfahrt von der B67 aus Rees auf die Dingdener Straße.

In diesem letzten Bauabschnitt werden die kompletten Straßenaufbauten ausgebaut, durch einen neuen Unterbau und einen neuen Asphaltaufbau ersetzt. Insgesamt wurden in den vergangenen Monaten auf der Dingdener Straße knapp fünf Kilometer Fahrbahn umfassend saniert. Der Radweg entlang der L602 wurde komplett erneuert und im Zuge der Baumaßnahme Leerrohre für den Breitbandausbau gelegt.

Für den Radverkehr ist eine Umleitungsstrecke über die Donaustraße, Biemenhorster Weg, Büssinghook und Birkenallee ausgeschildert. Die weiträumige Umleitung von Dingden/Hamminkeln kommend verläuft weiterhin über die B473 (Autobahnzubringer) nach Bocholt, hierbei ist jedoch zu die eingeschränkte Nutzung der B67-Auf- und Abfahrten zu beachten. Für Traktoren und sonstige Fahrzeuge, die nicht über die Kraftfahrstraße (B473) fahren dürfen, bleibt die Umleitung über die Poterey/Liederner Straße unverändert.

Die großräumige Umleitung von Bocholt-Stadtmitte nach Dingden verläuft ebenfalls in umgekehrter Richtung über die B67/B473. Eine Umleitung von der Dingdener Straße in Bocholt nach Bocholt-Mussum verläuft über die Schaffeldstraße/Alfred-Flender-Straße. Ebenfalls zu beachten ist die Möglichkeit, die B67-Ausfahrt Aasee/Biemenhorst zu benutzen, um über die Büngerner Straße/Birkenallee zur Dingdener Straße/ Industriegebiet Vennweg/Gilde/WEVAG-Tankstelle/Handelshof zu gelangen.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück