L582: Freie Fahrt für Fahrräder

Ochtrup/Bad Bentheim (straßen.nrw) Freie Fahrt für Fahrräder heißt es seit Freitag (5.11.) wieder entlang der L582 zwischen Ochtrup und Bad Bentheim. Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland sanierte den Radweg von September bis Anfang November vom Ortsausgang Ochtrup bis zur Autobahnbrücke auf einer Länge von rund 3,6 Kilometern. Für die Bauzeit mussten die Radfahrer*innen eine Umleitung in Kauf nehmen, dafür werden sie nun mit einer neuen, glatten Fahrbahndecke belohnt, auf der das Rad gut rollen kann. „Infrastruktur für den Radverkehr schaffen und erhalten ist bereits jetzt ein wichtiger Teil der Arbeit von Straßen.NRW und wird auch zukünftig einen Schwerpunkt bilden“, betonte Regionalniederlassungsleiter Manfred Ransmann. Es gehe darum Lücken zu schließen und Routen zu schaffen, die auch für das Pendeln zum Arbeit interessant sind. Gerade im Münsterland sei das Fahrrad als Verkehrsmittel schon lange akzeptiert – umso wichtiger sei es, die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen.

Die Bürgermeisterin der Stadt Ochtrup Christa Lenderich freut sich über den frisch sanierten Radweg. „Die Strecke ist eine wichtige Verbindung und wird von vielen Bürgerinnen und Bürgern gerne genutzt. Auch wir als Stadt Ochtrup möchten noch mehr Menschen für das Radfahren begeistern, dafür ist eine gute Infrastruktur der Schlüssel“, so die Bürgermeisterin.

Der Radweg konnte punktgenau in der Zeitplanung fertiggestellt werden. Die Gesamtkosten  in Höhe von rund 471.000 Euro trägt das Land NRW.

Pressekontakt: Nina Wischeloh, Telefon 02541-742-113

Zurück