Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/l581-gemen-naechster-bauabschnitt-startet-am-21-11.html

L581 Gemen: Nächster Bauabschnitt startet am 21.11.

Gemen/Ramsdorf (straßen.nrw). Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland saniert aktuell die L581 zwischen Gemen und Ramsdorf. Der Sanierungsbereich reicht von der Kreuzung L581 Ahauser Straße/Coesfelder Straße in Borken bis zum Kreisverkehr in Ramsdorf und umfasst eine Strecke von rund vier Kilometern. Die Arbeiten wandern ab Montag (21.11.) in den zweiten Bauabschnitt, hierfür wird die Coesfelder Straße zwischen der Ahauser Straße und der Straße Landwehr (K57) voll gesperrt. Eine Zufahrt für Anlieger ist von der Ahauser Staße aus bis zur Straß Röwekamp/Sportplatz möglich. Der Verkehr wird über die Otto-Hahn-Straße und Landwehr umgeleitet. Da der Geh- und Radweg von der Ahauser Straße bis zur Landwehr (K13) durch einen Grünstreifen von der Straßenfahrbahn getrennt ist, bleibt dieser befahrbar.

Von der Ahauser Staße aus bis zur Straße Röwekamp/Sportplatz werden Flickstellen saniert. Ab der Straße Röwekamp/Sportplatz bis zur Straße Landwehr (K57) wird die komplette Fahrbahn abgefräst. Nach dem Abfräsen des Asphaltbelages werden anschließend tiefergehenden Schäden im Straßenoberbau erneuert. Anschließend wird der Asphalt wieder höhengleich eingebaut. Zudem wird im Eimündungsbereich der K57 die vorhandene Verkehrsinsel barrierefrei umgebaut. Die Arbeiten werden rund fünf Wochen dauern. Für Restarbeiten im ersten Abschnitt ist aktuell noch eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Ramsdorf eingerichtet. Hier wird der Verkehr von Ramsdorf kommend über die Straße Lündsberg (K55), B67, Landwehr und Otto-Hahn-Straße umgeleitet. Diese Regelung wird ebenfalls voraussichtlich für fünf Wochen bestehen bleiben.

Nina Wischeloh
Hauptsitz Coesfeld
02541 742-113

Zurück