L581 Coesfeld: Einbahnstraße für den zweiten Bauabschnitt ab Ende Februar

Coesfeld (straßen.nrw) Pünktlich zum Ende des Jahres 2021 ist der erste Bauabschnitt der L581 bei Coesfeld fertiggestellt worden. Auf rund drei Kilometern entstand zwischen dem Kreisverkehr Hochmoor und der Kreuzung mit der K54 Stevede durch eine Querschnittsumgestaltung ein neuer Geh- und Radweg. Nun startet die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland mit dem zweiten Bauabschnitt. Hierfür wird voraussichtlich ab Montag (28.2.) eine Einbahnstraßenreglung zwischen der Kreuzung der L581/Zusestraße in Fahrtrichtung Hochmoor bis zur Kreuzung der L581/K54 eingerichtet. Diese Regelung bleibt für rund 10 Wochen bestehen.  

Der zweite Bauabschnitt hat eine Länge von 1,8 Kilometern und geht von der K54 bis zum Industriepark Nord Westfalen. Die Gesamtkosten für die Straßenumgestaltung mit Anlegen eines Geh- und Radweges belaufen sich auf rund 4,2 Millionen Euro und werden vom Land NRW getragen. Im Zuge der Maßnahme werden zudem an der Strecke acht Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Nach der Fertigstellung wird es dann entlang der L581 eine komplette Radwegeverbindung zwischen Coesfeld und Velen über Hochmoor geben.

Pressekontakt: Nina Wischeloh, Telefon 02541-742-113

Zurück